BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Champions League: FC Bayern ohne Coman gegen Chelsea | BR24

© BR

Der FC Bayern München ist bereit für das Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea in der Fußball-Champions-League. Allerdings muss Trainer Hansi Flick auf Außenstürmer Kingsley Coman verzichten.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Champions League: FC Bayern ohne Coman gegen Chelsea

Der FC Bayern München muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea auf Kingsley Coman verzichten. Den Franzosen könnte Ivan Perisic oder Philippe Countinho ersetzen.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Ohne Kingsley Coman bestreitet der FC Bayern sein Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea (Samstag, 8. August, Anstoß 21 Uhr/ B5 aktuell berichtet im Audio-Livestream in voller Länge). Der Flügelspieler stand schon wegen muskulärer Probleme beim Abschlusstraining des deutschen Fußball-Rekordmeister nicht auf dem Platz.

Erste Option für Coman auf dem linken Flügel ist der Brasilianer Philippe Coutinho, dem Flick eine sehr gute Verfassung bescheinigte. "Ich mag Philippe als Fußballer sehr", sagte Flick. Als weitere Alternative steht der Kroate Ivan Perisic zur Verfügung, dem der Trainer "einen Tick mehr Dynamik in der Offensive" attestierte.

Den weiterhin verletzten Weltmeister Benjamin Pavard wird auf der rechten Abwehrseite wie schon beim Testspielerfolg gegen Olympique Marseille der deutsche Nationalspieler Joshua Kimmich ersetzen.

Bayern stehen "voll im Saft"

Die Bayern gehen mit einem 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel in London in die zweite Partie gegen Chelsea in der zuschauerlosen Allianz Arena. Der Viertelfinaleinzug soll aber mit einem weiteren Erfolg geschafft werden. Man wolle "aus der eigenen Stärke heraus das Spiel gestalten", kündigte Flick an. Zur Endrunde vom 12. bis 23. August in Lissabon mochte sich der Münchner Double-Coach noch nicht groß äußern. Was nach Chelsea komme, "ist aktuell noch nicht in unseren Köpfen", behauptete der 55-Jährige.

Dass die Bayern im Gegensatz zu Chelsea aus einer Wettbewerbspause in den Königsklassenendspurt starten, stimmt Kapitän Manuel Neuer nicht bedenklich. "Wir sind voll im Saft und gut vorbereitet", sagte der 34-Jährige.

Wegen der Corona-Pandemie findet auch die Neuauflage des 2012 vom FC Chelsea in der Allianz Arena gewonnenen Endspiels ohne Zuschauer statt. In den Geisterspielen waren die Münchner bislang makellos: Elf Siege in elf Pflichtspielen lautet die Bilanz.