BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Champions League: Bamberg verabschiedet sich mit Niederlage | BR24

© picture alliance/dpa
Bildrechte: picture alliance/dpa

Bamberger Spieler: Chase Fieler, Moritz Pleschner, Mateo Seric, David Kravish und Christian Sengfelder

Per Mail sharen

    Champions League: Bamberg verabschiedet sich mit Niederlage

    Die Basketballer von Brose Bamberg mussten sich am letzten Playoffspieltag der Champions League bei Dinamo Sassari mit 72:83 geschlagen geben.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, denn nach dem ersten Viertel, in dem wir noch ein paar Probleme hatten, war es ein tolles, nahezu perfektes Spiel von uns" sagte Brose-Coach Johan Roijakkers.

    Die ersten Bamberger Punkte hatte Bennet Hundt per Dreier zur Führung im ersten Viertel (3:2, 2.) erzielt. Vor allem defensiv musste sich Brose zunächst einmal finden. Nach einem zwischenzeitlichen 6:0-Lauf der Sarden stand es Mitte des Abschnitts 5:14. Elf Punkte (14:25) betrug auch der Rückstand nach zehn Minuten, nachdem Moritz Plescher per Dreier seine ersten internationalen Punkte einfahren konnte.

    Nach zwei Ogbe-Freiwürfen im zweiten Viertel war es nach knapp 13 Minuten Elias Baggette, der nicht nur seine ersten Profipunkte erzielte, sondern auch die ersten Bamberger Feldzähler im zweiten Abschnitt. Zur Pause lagen die Gäste mit 30:44 zurück.

    Die zweite Halbzeit begann mit einem Plescher-Dreier, kurz darauf dunkte Grüttner und Baggette traf nach Steal den Korbleger – Brose war wieder einstellig dran (39:47, 23.). Auf beiden Seiten waren schöne Offensivaktionen zu sehen. Die Franken gewannen das dritte Viertel mit 23:21 und gingen mit einem 53:65-Rückstand in den Schlussabschnitt.

    Brose kämpft sich zurück

    In den letzten zehn Minuten kämpften sich die Gäste wieder auf acht Zähler ran (61:69, 32.). Doch Sassari wollte die Partie nicht mehr aus der Hand zu geben. Drei Minuten vor Ende lagen die Sarden mit 18 Punkten (65:83) vorne. Brose kam zurück und verkürzte den Rückstand auf elf Zähler. Am Ende mussten sich die Oberfranken aber mit 72:83 geschlagen geben.

    Vier Spieler punkteten zweistellig: Seric (16), Plescher (11), Ogbe (11), Hundt (11).