Bildrechte: imago images / GEPA pictures

Spielszene Villacher SV - Straubing Tigers

  • Artikel mit Audio-Inhalten
> Sport >

Champions Hockey League: Straubing nach Sieg im Achtelfinale

Champions Hockey League: Straubing nach Sieg im Achtelfinale

Die Straubing Tigers haben in der Champions Hockey League vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Bei Villach SV siegten die Niederbayern 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) und sind nicht mehr von Platz zwei der Gruppe F zu verdrängen.

Doppeltorschütze Taylor Leier und JC Lipon sorgten für den dritten Sieg im vierten Spiel der Gruppe F für die Tigers. Die lagen zunächst durch den Treffer von Villachs Robert Sabolic im Rückstand, drehten dann aber die Partie.

Die Entscheidung fiel wenige Sekunden vor dem Ende. Villach hatte kurz zuvor einen Feldspieler für den Torwart gebracht. Leier fing einen schwachen pass an der eigenen blauen Linie ab und traf zum 3:1-Endstand ins leere Tor der Österreicher.

Gegen Färjestads BK um den Gruppensieg

Erneut konnten sich die Tigers auf die großartige Unterstützung ihrer Fans verlassen. 650 Karten wurden nach Niederbayern verkauft, die Tigers Fans reisten unter anderem mit acht Fanbussen nach Kärnten. Insgesamt sahen knapp 2.400 Zuschauer den Erfolg der Straubinger in der Villacher Stadthalle.

Im letzten Gruppenspiel am 11. Oktober trifft Straubing erneut auf die Österreicher und spielt im Fernduell mit dem punktgleichen schwedischen Team Färjestads BK (das allerdings den direkten Vergleich mit Straubing gewonnen hat) um den Gruppensieg.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!