BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Spielszene aus dem Hinspiel EHC München - EV Zug

Per Mail sharen

    Champions Hockey League: EHC München steht im Achtelfinale

    Happy End für den EHC München in der Gruppenphase der Champions Hockey League: Beim EV Zug holten die Münchner den nötigen Sieg, um ins Achtelfinale einzuziehen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Nach der 3:4-Heimniederlage vor acht Tagen musste das Team von Cheftrainer Don Jackson in Zug gewinnen, um als Gruppenzweiter das Play-off-Achtelfinale zu erreichen. Und das gelang. 6:1 (1:1, 2:0, 3:0) hieß es am Ende für den EHC, der starke Nerven zeigte und die Partie überlegen gewann. München folgt damit den Adler Mannheim in die nächste Runde.

    Schütz trifft doppelt - Auch Mannheim weiter

    Bastian Eckl (3.), Frederik Tiffels (25.), Justin Schütz (31., 55.), Philip Gogulla (42.) und Elias Lindner (56.) schossen die Münchner zum Erfolg, der genügte, um Zug in der Gruppe D vom zweiten Platz noch zu verdrängen. Den Gruppensieg sicherte sich Rögle BK aus Schweden, jeweils die ersten beiden Teams der acht Vierergruppen kommen weiter.

    Mannheim hatte sein Ticket fürs Achtelfinale bereits in der vergangenen Woche gelöst. Durch das 1:3 (0:1, 0:1, 1:1) am Mittwochabend gegen Lausanne HC beendeten die Adler die Gruppe C als Zweiter. Am Dienstag hatten die Fischtown Pinguins ihre letzte Chance auf den Einzug in die K.o.-Runde nicht genutzt.