BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bundestrainer Löw setzt gegen Ukraine auf Bayern-Block | BR24

© BR

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw vertraut im Nations-League-Länderspiel gegen die Ukraine auf Rückkehrer Niklas Süle und die beiden FC-Bayern-Außen Serge Gnabry und Leroy Sané.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bundestrainer Löw setzt gegen Ukraine auf Bayern-Block

Ein starker Block des FC Bayern soll die Fußball-Nationalmannschaft zum Nations-League-Sieg gegen die Ukraine führen. Niklas Süle soll nach seiner Corona-Zwangspause die Abwehr lenken, in der Offensive sind Serge Gnabry und Leroy Sané gesetzt.

3
Per Mail sharen
Von
  • Bernd R. Eberwein

Der kritische Blick von außen auf die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird Bundestrainer Joachim Löw wohl noch länger begleiten. Auch vor dem Nations-League-Spiel gegen die Ukraine (Samstag, Anstoß 20.45 Uhr, Radio-Livereportage bei B5 aktuell und BR24 Sport) skizzierte Löw, noch bevor es um die anstehende Aufgabe ging, die derzeitigen Probleme.

Es sei "keine große Überraschung, wie es die letzten Monate lief", sagte der Bundestrainer. Rückschläge seien eingeplant, dazu die lange Pause wegen Corona - da kann "natürlich nicht alles so reibungslos laufen. Das wir mir schon auch klar."

Alle Spieler fit

Dazu komme der Spagat zwischen "Schonung einzelner Spieler" und "Einspielen auf ein Turnier" - Löw wirkt tatsächlich etwas hadernd, was die derzeitige Situation betrifft.

Immerhin: Vor dem Ukraine-Spiel hat er zumindest personell keine Sorgen. "Es gibt keine größeren Probleme bei Spielern, einzig Julian Brandt hatte muskuläre Probleme." Doch auch der Leverkusener ist bereit.

FC-Bayern-Achse soll es richten

Überraschend machte Löw kaum Geheimnisse um die Aufstellung gegen die Ukraine. Der Bundestrainer wird auf einen starken FC-Bayern-Block setzen. Dazu gehört auch Niklas Süle, der nach seiner Corona-Zwangspause kurzfristig nachnominiert wurde.

"Beim Nik waren wir die letzten Tage in permanenten Gesprächen mit Hansi Flick, den Bayern, den Ärzten", sagte Löw: Nachdem Süle beim Rekordmeister zwei Trainingstage "bei hoher Belastung überstanden" hat und auch beim Nationalteam einen "guten Eindruck" hinterlassen habe, könne man "davon ausgehen, dass der Nik spielen wird."

Trio Gnabry, Werner, Sané gesetzt

Auch in der Offensive wird Löw vor allem auf FC-Bayern-Kräfte setzen. Angesprochen auf ein mögliches Sturmtrio, bestehend aus Serge Gnabry, Leroy Sané und Timo Werner vom FC Chelsea sagte Löw: "Man kann davon ausgehen, dass diese drei Spieler beginnen vorne."

Im Tor steht nach der Pause gegen Tschechien FC-Bayern-Keeper Manuel Neuer, der mit seinem 95. Länderspiel mit dem bisherigen Rekordhalter Sepp Maier gleichziehen wird.

© BR24 Sport

Ein starker Block des FC Bayern soll die Fußball-Nationalmannschaft zum Nations-League-Sieg gegen die Ukraine führen. Niklas Süle soll nach seiner Corona-Zwangspause die Abwehr lenken, in der Offensive sind Serge Gnabry und Leroy Sané gesetzt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!