BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bundesligaprofi Kalou ignoriert Corona-Vorsichtsmaßnahmen | BR24

© picture-alliance/dpa

Salomon Kalou

16
Per Mail sharen

    Bundesligaprofi Kalou ignoriert Corona-Vorsichtsmaßnahmen

    Ein Bundesligaprofi zieht Corona-Vorsichtsmaßnahmen ins Lächerliche: Salomon Kalou von Hertha BSC hat in einem Internetvideo den laschen Umgang bei den Berlinern gefilmt. Die Deutsche Fußball-Liga nennt die Bilder "absolut inakzeptabel."

    16
    Per Mail sharen

    Es begann mit einer vermeintlich harmlosen Autofahrt: Salomon Kalou, Spieler in Diensten von Fußball-Bundesligist Hertha BSC, war unterwegs zum Trainingsgelände seines Klubs. Im sozialen Netzwerk Facebook ließ er die Fans bei Live-Video an der Fahrt teilhaben. Doch bei der Hertha angekommen endete das Video noch lange nicht.

    Salou flaniert auf dem Trainingsgelände durch Trainerbüros und die Umkleidekabine, Betreuer und Mitspieler werden per Handschlag oder Fist-Bump begrüßt, gemeinsam - nebeneinander sitzend - schimpfen die Spieler über die Gehaltskürzungen wegen der Corona-Krise.

    Einfachste Corona-Abstandsregeln? Fehlanzeige. Der Höhepunkt der Peinlichkeit: Kalou betritt das Zimmer eines Hertha-Arztes, der bei Mitspieler Jordan Tor­u­na­righa offenbar gerade einen Corona-Test durchführt. Und wieder werden Abstandsregeln ignoriert.

    "Sala, lösch das bitte"

    Der Hertha-Arzt ist ordentlich genervt: "Sala, lösch das Video bitte", war zu hören. War, weil das Facebook-Video nur kurz nach der missglückten Live-Sendung wieder verschwunden war.

    Die Deutsche Fußball-Liga, die kurz zuvor bekannt gegeben hatte, dass es in der ersten Testwelle in der 1. und 2. Liga zehn positive Corona-Tests gegeben hat, nannte den Vorfall bei Twitter "absolut inakzeptabel: Hierfür kann es keine Toleranz geben."

    Wie die Hertha regiert, ist noch unklar. Der Verein hat noch für heute eine Stellungnahme angekündigt.