BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Matthias Schrader
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Matthias Schrader

Robert Lewandowski und Serge Gnabry feiern ihre Treffer.

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dreierpack von Lewandowski: Bayern siegt in Unterzahl gegen VfB

Dem FC Bayern München ist trotz Unterzahl eine 4:0-Gala gegen den VfB Stuttgart gelungen. Robert Lewandowski gelang dabei ein Dreierpack.

7
Per Mail sharen
Von
  • Robert Müller

Obwohl die Münchner ab der zwölften Minute nach einer Roten Karte für Alphonso Davies die Partie gegen den VfB Stuttgart in Unterzahl bestreiten mussten, gelang ihnen ein souveräner Sieg.

Weltfußballer Lewandowski auf Gerd Müllers Spuren

Lewandowski hat durch seine drei Treffer sein Torekonto auf 35 verbessert. Damit ist er nur noch fünf Tore von Gerd Müllers ewiger Saisonbestleistung (40) entfernt. Eine Bestmarke sicherte sich der Pole aber bereits durch sein 1:0 (17.) gegen den VfB: Er überholte damit Klaus Fischer in der "ewigen Torschützenliste" und ist jetzt alleiniger Zweiter.

"Das macht mich sehr stolz". Robert Lewandowski

Dem Goalgetter gelang das 2:0 (23.) per Kopfball und das 4:0 (39.), als ihn die Stuttgarter Abwehr allein vollstrecken ließ. Serge Gnabry hatte zwischenzeitlich (22.) auf 2:0 gestellt.

Lewandowski-Pause nach 70 Minuten

Nach 70 Minuten ließ es der Weltfußballer des Jahres dann gut sein, Trainer Hansi Flick holte ihn zur Erholung auf die Bank. Auch die anderen Mitspieler überließen dem VfB in der zweiten Halbzeit weitestgehend das Feld. Allerdings ging von den Schwaben dadurch auch keine Gefahr aus. Es blieb beim 4:0, womit die Bayern wieder mit vier Punkten Vorsprung Tabellenführer sind. Mit dieser Ausgangsposition reist der Rekordmeister nach der Länderspielpause (3.4.2021, 18:30 Uhr) zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Leipzig.

© BR24 Sport
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Der mögliche Torschützen-Rekord von Gerd Müller ist für Robert Lewandowski nach drei weitern Toren in der Bundesliga beim 4:0 gegen den VfB Stuttgart zum Greifen nahe. Den Polen lässt das anscheinend kalt.

Bayern München - VfB Stuttgart 4:0 (4:0)

München: Neuer - Pavard, Boateng, Süle, Davies - Goretzka, Alaba - Leroy Sane (83. Musiala), Thomas Müller (83. Martinez), Gnabry (60. Coman) - Lewandowski (70. Choupo-Moting). - Trainer: Flick

Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf, Sosa (46. Gonzalez) - Ahamada (46. Förster), Endo (77. Karazor) - Wamangituka (35. Klimowicz), Castro (76. Didavi), Coulibaly - Kalajdzic. - Trainer: Matarazzo

Tore: 1:0 Lewandowski (18.), 2:0 Gnabry (22.), 3:0 Lewandowski (23.), 4:0 Lewandowski (39.)

Rote Karte: Davies wegen groben Foulspiels nach Videobeweis (12.)

Gelbe Karten: Boateng (5) - Castro (7), Kempf (4)

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim)

Zuschauer: keine