Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

BR-Reporter Gerd Rubenbauer fürs Lebenswerk geehrt | BR24

© picture-alliance/dpa

Gerd Rubenbauer bei der Preisverleihung in Hamburg

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR-Reporter Gerd Rubenbauer fürs Lebenswerk geehrt

Gerd Rubenbauer, BR-Reporterlegende und noch immer Coach bei BR Sport, ist beim Deutschen Sportjournalistenpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Rubenbauer kommentierte unter anderem das WM-Finale 1990 mit dem Sieg des deutschen Teams.

Per Mail sharen

Gerd Rubenbauer erhielt die Auszeichnung vom Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) bei einer feierlichen Preisverleihung Hamburg. Rubenbauer habe "in unnachahmlicher Art und Weise die Menschen mit seinen Reportagen in Hörfunk und Fernsehen über Jahre begeistert", so die Begründung des VDS.

Der 70-jährige Rubenbauer bedankte sich, fand in seiner Rede aber auch kritische Worte zum aktuellen Sportumfeld und vor allem zum Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und dessen Präsident Thomas Bach. "Stellt euch auf die Hinterbeine, seid kritisch und traut euch", sagte Rubenbauer, der zu kritischer Berichterstattung aufrief.

Karriere-Höhepunkt: WM-Finale 1990 in Italien

Rubenbauer begann seine Karriere 1978 als Reporter in der Sport-Hörfunkredaktion des Bayerischen Rundfunks. Zwischen 1980 und 2006 kommentierte der gelernte Diplomchemiker Olympischen Sommer- und Winterspiele sowie alle Fußball-Weltmeisterschaften in Hörfunk und Fernsehen. Ein Karriere-Höhepunkt zweifelsohne das Finale Deutschland gegen Argentinien bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien an der Seite des heutigen FC-Bayern-Vorstandschefs Karl-Heinz Rummenigge mit dem Titelgewinn des deutschen Teams.

© BR

Das WM-Finale 1990 in voller Länge mit dem Originalkommentar von Gerd Rubenbauer und Karl-Heinz Rummenigge

Immer noch für BR Sport im Einsatz

Gerd Rubenbauer ist auch heute noch regelmäßig beim BR Sport im Einsatz, allerdings hinter den Kulissen. Rubenbauer gibt sein Know How in regelmäßigen Reporter- und Moderatorenschulungen weiter und coacht die aktuellen Mikrofonstimmen von BR Sport.

Spitzensportler wählen Sportjournalisten

Bei der Wahl der besten Sportjournalisten bewerten Deutschlands Spitzensportler in zehn Kategorien die journalistischen Leistungen des vergangenen Jahres. Stimmberechtigt waren die Athletinnen und Athleten mit Bundes- und Landeskaderstatus sowie Teamsportler der Bundesligen aus Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Volleyball und Co.

Die Preisträger 2019

  • Sonderpreis für herausragendes Engagement bei der Förderung des Amateurfußballs: Sportbuzzer
  • Bester Sportinternetauftritt: sportdeutschland.tv
  • Bester Newcomer: Julius Brink,
  • Bester Sportteil einer Tageszeitung: Süddeutsche Zeitung
  • Beste/r Sportkommentator/in: Frank Buschmann
  • Bester Sportauftritt Wochenzeitung/Magazin: Bild am Sonntag
  • Beste Sportfachzeitschrift: Handballwoche
  • Beste/r Sport-Experte/-Expertin: Oliver Kahn
  • Beste Sportsendung: Basketball Bundesliga
  • Beste/r Sportmoderator/in: Matthias Opdenhövel
  • Beste Berichterstattung eSport: Nik Peters
  • Lebenswerk: Gerd Rubenbauer