BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

BR-Formel-1-Reporter Troll: Hamilton will auch Titel Nummer acht | BR24

© BR24 Sport
Bildrechte: imago images/Nordphoto

BR-Sportreporter Andreas Troll begleitet die Formel 1 seit Jahren. Nach dem siebten WM-Titel von Lewis Hamilton spricht er darüber, wieso Hamilton auf jeden Fall weiterfahren wird und was die Rennserie gegen drohende Langeweile tun kann.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR-Formel-1-Reporter Troll: Hamilton will auch Titel Nummer acht

Der Brite Lewis Hamilton hat mit seinem siebten Weltmeistertitel in der Formel 1 Michael Schumacher eingeholt. BR-Reporter Andreas Troll ist sicher: Das war's noch nicht. Hamilton will die Rennserie weiter vorantreiben - und Titel Nummer acht.

Per Mail sharen
Von
  • Andreas Troll
  • BR24 Sport

Der vermeintliche Rekord für die Ewigkeit ist Geschichte: Seit dem vergangenen Wochenende hat der britische Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton wie Michael Schumacher sieben Weltmeistertitel.

"Das macht ihn schon zu einer Ikone, zu einem außergewöhnlichen Fahrer. In der aktuellen Fahrergeneration ist Hamilton sicherlich der absolute Superstar", sagt Andreas Troll, Formel-1-Reporter der BR-Sportredaktion.

Hamiltons Tränen

Wie außergewöhnlich Titel Nummer sieben für Hamilton war, zeigten zwei Szenen nach dem Rennende in der Türkei. "Ein sichtbares Zeichen war, dass Sebastian Vettel nach dem Rennen direkt zu ihm gegangen ist, als Hamilton noch im Auto gesessen ist und ihm gratuliert hat", sagt Troll: "Und zwar durchaus länger."

Was es für Hamilton selbst bedeutet hat, habe man unmittelbar danach erlebt: "Er hat zum ersten Mal - soweit ich mich dran erinnern kann - wirklich geweint."

Weiterfahren für Titel Nummer acht

Hamilton habe unmittelbar nach dem Rennen unterstrichen, dass er noch lange nicht ans Aufhören denkt: "Er möchte bleiben, er möchte weitermachen", so Troll - bis zum achten Weltmeistertitel: "Er möchte das natürlich schon ganz für sich alleine beanspruchen, dieses Szenario."

Doch Troll, der den Formel-1-Tross seit Jahren begleitet, sieht noch einen zweiten Grund als Hauptmotivation. "Er möchte seine Themen weiter voranbringen. Und damit ist jetzt nicht Fashion, Mode und Musik gemeint, sondern seine politische Haltung: 'Black lives matter'."

Nachhaltigkeit und Diversifizierung seien zwei Themen, die Hamilton besonders am Herzen liegen. "Er ist ja schon eine sehr eigene Erscheinung in dieser Formel 1 und deshalb möchte er seine Strahlkraft, seine Druckkraft, auch weiter nutzen, um diese Themen voranzutreiben", glaubt Troll.

© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Pa Wire

Lewis Hamilton liegen neben dem Motorsport auch andere Themen am Herzen: Nachhaltigkeit und Diversifizierung sind zwei davon. "Er möchte seine Strahlkraft auch weiter nutzen, um diese Themen voranzutreiben", glaubt BR-Sportreporter Andreas Troll.

Bleibt die große Langeweile?

Dass die Serie angesichts der Hamilton-Dominanz vielleicht eintönig werden könnte, glaub Troll nicht. Neben einem Ausnahmefahrer benötigt es immer auch ein "perfektes, optimal arbeitendes Team".

Langweilig sei die vergangenen Saison nicht gewesen. "Die Rennen waren durchaus spektakulär und spannend. Es liegt halt an der Konkurrenz, aufzuschließen und mindestens so gut zu arbeiten, wie das Mercedes getan hat", sagt Troll.

© BR
Bildrechte: imago images/Nordphoto

Es ist sein siebter WM-Titel in der Formel 1 - Der Brite Lewis Hamilton ist der neue Superstar der Szene, einer der den Unterschied ausmacht, wie der Grand Prix der Türkei wieder einmal bewiesen hat.