BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance
Bildrechte: picture alliance

Erik Lesser in Östersund

Per Mail sharen

    Biathlon-Verfolgung: Lesser holt 28 Plätze auf und wird Fünfter

    In einer spektakulären Aufholjagd zündete Erik Lesser den Turbo und landete im schwedischen Östersund auf einem herausragenden fünften Platz. Für Roman Rees und Benedikt Doll gab es beim norwegischen Doppelsieg hingegen nichts zu holen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Biathlet Erik Lesser lief in der letzten Verfolgung des Weltcup-Winters ein herausragendes Rennen und verpasste das Podium als Fünfter nur um 23,9 Sekunden. Im schwedischen Östersund unterlagen ihm einzig im letzten Schießen zwei Fehler, wodurch er sich von Rang 33 im Sprint auf den fünften Platz vorarbeiten konnte. Der Norweger Sturla Holm Lägreid (2 Strafrunden) feierte seinen siebten Saisonsieg vor seinem Landsmann Johannes Thingnes Bö (3/+22,6 Sekunden) und Sprint-Sieger Lukas Hofer (4/+32,4) aus Italien. Bö sicherte sich damit den Verfolgungs-Weltcup.

    "Keine Ahnung, wie das heute funktioniert hat. Dass es heute so gut klappt, ist schön und freut mich". Erik Lesser

    Gebrauchter Tag für Benedikt Doll

    Anders lief es bei Roman Rees, der sich dank schlechter Schießleistungen nach Platz zehn im Sprint auf dem 20. Rang (+2:18,8 Minuten) wiederfand. Die Neulinge Philipp Nawrath (26.), Justus Strelow (30.) und David Zobel (32.) konnten allesamt ihre Startpositionen verbessern und Weltcup-Punkte sammeln. Benedikt Doll sollte nach sechs Fehlern und dem 36. Platz dagegen nicht zufrieden sein.

    Die Entscheidung im Kampf um den Gesamtweltcup zwischen Bö und Lägreid fällt im abschließenden Massenstart am Sonntag (15.30 Uhr/ARD)