BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Biathlon: Deutsche Mixed-Staffel läuft knapp am Podest vorbei | BR24

© picture alliance/dpa

Vanessa Hinz brachte das deutsche Team als Auftaktläuferin auf Kurs

Per Mail sharen

    Biathlon: Deutsche Mixed-Staffel läuft knapp am Podest vorbei

    Die deutsche Mannschaft verpasst beim Heimweltcup in Oberhof die erste Podest-Platzierung. Das Quartett Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Arnd Peiffer liegt lange auf Kurs, ehe der Schlussläufer patzt.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Mit einer ausgeglichenen und starken Leistung lag das deutsche Team fast das ganze Rennen hindurch unter den ersten Drei, doch beim letzten Schießen machten Schlussläufer Peiffer die Nerven einen Strich durch die Rechnung. Er musste in die Strafrunde und kam am Ende auf Platz fünf mit 1:06 Minuten Rückstand ins Ziel. Russland siegte vor Norwegen (+0,7 Sekunden) und Frankreich (+12,1). Vierter wurde Belarus (+50,3).

    Frauen legen stark vor

    Die Frauen hatten super vorgelegt: Startläuferin Hinz gelang ein starker Start. Sie war schon nach dem ersten Schießen im Spitzentrio dabei und übergab nach zwei Runden als Dritte an Herrmann. Die 32-jährige Sächsin zeigte sich nach ihren Schießproblemen der vergangenen Tage stark verbessert, brauchte insgesamt nur einen Nachlader und verbesserte die deutsche Mannschaft sogar auf Platz zwei. Benedikt Doll hielt Deutschland als dritter Läufer mit zwei Nachladern auf Kurs.

    Peiffer muss in die Strafrunde

    Dann kam Schlussläufer Arnd Peiffer, lieferte sich zunächst nach einem fehlerfreien Liegend-Schießen einen Schlagabtausch mit der Konkurrenz aus Russland, Frankreich und Norwegen um die Top-Plätze. Dann beim Stehendschießen verfehlte er gleich mehrere Male und musste in die Strafrunde. "Das war keine gute Leistung von mir, das ärgert mich. Es tut mir leid für meine Mannschaftskollegen", meinte Peiffer anschließend im ZDF.