BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Schweinfurts Amar Suljic trifft zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen die SpVgg Bayreuth

Per Mail sharen

    BFV-Play-offs: Schweinfurt legt gegen Bayreuth vor

    Der 1. FC 05 Schweinfurt hat vorgelegt: In den Dreier-Play-offs um Platz eins in der Regionalliga Bayern und den möglichen Aufstieg in die 3. Liga bezwangen die "Schnüdel" die SpVgg Bayreuth mit 2:1 (2:0).

    Per Mail sharen
    Von
    • Wolfram Porr

    Vorteil Schweinfurt: Der als Favorit in die Play-offs gestartete FCS 05 hat das erste seiner vier Entscheidungsspiele gewonnen und geht nun mit breiter Brust in die zweite Partie bei Viktoria Aschaffenburg. Für die SpVgg Bayreuth ist nach dem 1:2 (0:2) noch nichts verloren. Drei Spiele bleiben, um die Play-offs noch als Tabellenerster abzuschließen.

    2:0 zur Pause - Schweinfurt kann höher führen

    Die erste Halbzeit ging klar an den als Favorit in die Finalrunde gestarteten FC 05 Schweinfurt. Die "Schnüdel" waren griffiger in den Zweikämpfen, spielten und kombinierten flüssiger nach vorne und kamen folgerichtig durch Adam Jabiri zur verdienten 1:0-Führung (14.). Und die Gastgeber hatten weitere hochkarätige Gelegenheiten, zu erhöhen. Dies gelang mit dem Halbzeitpfiff Jabiris Sturmpartner Amar Suljic.

    Bayreuth dreht nach Anschlusstreffer auf

    Die Bayreuther, die in Hälfte eins nervös und fahrig agierten und mit dem 0:2 noch gut bedient waren, mussten sich etwas einfallen lassen. Und prompt kamen die "Altstädter" nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff zum Anschlusstreffer. Tim Danhof wurde im Strafraum gelegt - Edwin Schwarz verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum 1:2 aus Bayreuther Sicht.

    Die nächste Großchance hatten wieder die Grün-Weißen - Suljic tauchte alleine vor SpVgg-Keeper Sebastian Kolbe auf, der den Schuss irgendwie an den Pfosten lenkte.

    Bayreuth drehte nun aber auf und wurde offensiver. Stefan Maderer, Danhof und Marcel Götz vergaben jedoch die besten Möglichkeiten zum Ausgleich. Auf der Gegenseite muss Jabiri das 3:1 machen. Seinen Kopfball aus kurzer Distanz konnte Kolbe aber zur Ecke lenken. Am Ende verteidigten die Schweinfurter den verdienten 2:1-Erfolg.

    © BR/Hanke
    Bildrechte: BR/Hanke

    Bilder von Schweinfurt-Fans auf der Tribüne des Willy-Sachs-Stadions

    Play-off-Sieger spielt um Aufstieg in die 3. Liga

    Schweinfurt, Bayreuth und Viktoria Aschaffenburg kämpfen in den BFV-Play-offs um den Aufstieg aus der Regionalliga Bayern in die 3. Liga: Bis 5. Juni treten diese drei Vereine in Hin- und Rückspielen je zweimal gegeneinander an. Der Sieger der Play-offs trifft dann in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga auf den Nord-Vertreter TSV Havelse. Am Samstag muss Schweinfurt in Aschaffenburg antreten, Bayreuth empfängt die Viktoria dann am Dienstag.