BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bernhard Langer startet zum 38. Mal bei den Golf-Masters | BR24

© BR24 Sport / Heiko Oldörp
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer startet zum 38. Mal bei den US Masters in Augusta. Der zweimalige Turniersieger (1985 und 1993) ist mit 63 Jahren der älteste der 88 Teilnehmer.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bernhard Langer startet zum 38. Mal bei den Golf-Masters

Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer aus Anhausen bei Augsburg startet zum 38. Mal bei den US Masters in Augusta. Der zweimalige Turniersieger (1985 und 1993) ist mit 63 Jahren der älteste der 88 Teilnehmer und kann seinen eigenen Rekord brechen.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Mach's noch einmal, Bernhard! Bernhard Langer geht an der berühmten Magnolia Lane gemeinsam mit dem US-Amerikaner Will Zalatoris und dem englischen Amateur Joe Long auf die erste Runde. In diesem Jahr ist er der älteste Teilnehmer. 64 seiner 88 Konkurrenten waren noch nicht geboren, als der Maurersohn aus Schwaben 1982 erstmals in Augusta antrat.

"Ich bin bereit für viel mehr und bin noch lange nicht fertig." Bernhard Langer

Bricht Langer seinen eigenen Rekord?

Dank seiner beiden Masters-Siege 1985 und 1993 genießt Langer ein lebenslanges Startrecht bei dem traditionsreichen Major-Turnier im US-Bundesstaat Georgia. Auch wenn die Kraft mit nun 63 Jahren nicht mehr so vorhanden ist wie früher, so stiehlt der Senior Jahr für Jahr der viel, viel jüngeren Konkurrenz mit seiner unglaublichen Erfahrung und Platzkenntnis oft die Show.

Wann immer Langer den perfekt manikürten Par-72-Kurs des Augusta National Golf Clubs betritt, liegt Geschichtsträchtiges in der Luft. Im vergangenen Jahr stellte Langer an der Magnolia Lane einen Rekord auf: Als ältester Spieler der Turniergeschichte schaffte er den Cut - die Qualifikation für die beiden Schlussrunden am Wochenende. Das Masters beendete er mit 17 Schlägen Rückstand auf Sieger Dustin Johnson aus den USA auf einem respektablen 29. Rang.

Dustin Johnson will Coup wiederholen

Titelverteidiger und Favorit ist Dustin Johnson. Der 36 Jahre alte US-Profi wäre der erste Golfer seit Tiger Woods 2002, der das Masters zweimal hintereinander gewinnen würden. Zuvor hatten dies nur Jack Nicklaus (USA/1966) und Nick Faldo (England/1966) geschafft.

Zu den Mitfavoriten zählt das US-Kraftpaket Bryson DeChambeau. Der US-Open-Sieger mit der gewaltigsten Schlaglänge aller Spieler hat angekündigt, den Kurs an der Magnolia Lane im Gegensatz zum Herbst aggressiv spielen zu wollen. Die bis zu 12.000 Zuschauer, die täglich auf die Anlage dürfen, wird diese Ansage freuen.

Urplötzlich gehört auch Jordan Spieth wieder zu den Sieganwärtern. Der Masters-Champion von 2015 hatte am Sonntag die Generalprobe in San Antonio gewonnen und damit seinen ersten Erfolg seit vier Jahren und 82 Turnieren ohne Sieg gefeiert.

McIlroy kann Karriere-Grand-Slam schaffen

Einen erneuten Versuch, den Karriere-Grand-Slam zu schaffen, startet Rory McIlroy. Alle vier Majors haben bislang erst fünf Golfer geschafft: Gene Sarazen, Ben Hogan, Gary Player, Jack Nicklaus und Tiger Woods. Bis auf das Masters hat McIlroy alle gewonnen, seine beste Platzierung in Augusta bei bislang zwölf Teilnahmen ist ein vierter Rang 2015.

Inspiration holte sich "Roars" bei einem Besuch von Superstar Tiger Woods, der seine schweren Beinverletzungen infolge eines schweren Autounfalls auskuriert.