Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Berater Kroth stellt Neuers Zukunft beim FC Bayern infrage | BR24

© dpa-Bildfunk/Arne Dedert

Manuel Neuer - Torwart des FC Bayern München

7
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Berater Kroth stellt Neuers Zukunft beim FC Bayern infrage

Der FC Bayern konnte nach Hernandez und Pavard bislang keine neuen hochkarätigen Transfers vermelden. Für Thomas Kroth, Berater von FCB-Tormann Manuel Neuer, ist der Kader des Rekordmeisters derzeit international nicht konkurrenzfähig aufgestellt.

7
Per Mail sharen
Teilen

Kroth ließ in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung durchblicken, dass Neuer seine Zukunft bei den Münchnern offenbar auch von künftigen Großtransfers des deutschen Rekordmeisters abhängig mache. Der FC Bayern hat bislang nur zwei hochkarätige Spieler verpflichtet, bei sechs Abgängen: Den französischen Weltmeister Lucas Hernandez (Atletico Madrid/80 Millionen Ablöse) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart/35). Dazu kommt Sturmtalent Jann-Fiete Arp (Hamburger SV/5) zum Rekordmeister. Auch Trainer Niko Kovac sieht auf mehreren Positionen Handlungsbedarf. Am 8. Juli ist Trainingsstart beim Double-Gewinner. Stand jetzt hätte Kovac am Montag einige Profis zu wenig am Start.

Lücke zu Europas Top-Klubs schließen

Es gehe für die Bayern darum, die Lücke zu Europas Top-Klubs zu schließen. "Manuel ist erfolgsorientiert", sagte Kroth: "Mein Eindruck ist, dass der Abstand zu den vier englischen Top-Teams schon gravierend ist und der Münchner Kader aktuell noch nicht entsprechend - also konkurrenzfähig - aufgestellt ist, um auch die Ziele von Manuel ernsthaft anzugehen."

Neuer wolle mit der Nationalmannschaft noch "die Europameisterschaft gewinnen", auf Vereinsebene sei nach 2013 aber auch ein zweiter Triumph in der Champions League das Ziel. Wenn Neuer daher merke, "der FC Bayern klotzt ran, dann wird er noch mal richtig aufblühen". Der Vertrag des früheren Schalkers, der schon seit 2011 das Bayern-Tor hütet, läuft noch bis 2021. Ein anschließendes Karriere-Ende mit dann 35 Jahren sei aber kein Thema. "2021 will er nicht aufhören", sagte Kroth, daher käme "jetzt die Phase, in der er sich entscheiden muss: Wie geht es perspektivisch weiter? Die Vertragsverlängerung und ein Karriereende beim FC Bayern ist natürlich das naheliegende Modell. Aber nicht das einzige." Neuer "will und braucht eine Aufgabe, ein fixes Ziel", sagte Kroth.

Video: Arjen Robben macht Schluss

© BR

Der frühere Bayern-Star Arjen Robben beendet seine Fußball-Karriere. Das erklärte der 35-jährige Niederländer in einer persönlichen Mitteilung. Wir blicken auf seine Karriere zurück.