Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Beim Metropolmarathon trotzten Tausende Läufer der Hitze | BR24

© BR24

Heiß her ging es beim 13. Metropolmarathon in Fürth. Rund 5.000 Teilnehmer sorgten an diesem sommerlichen Wochenende die Laufschuhe. Etwa 1.300 ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Events.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Beim Metropolmarathon trotzten Tausende Läufer der Hitze

Heiße Temperaturen und strahlender Sonnenschein haben den diesjährigen Metropolmarathon in Fürth bestimmt. Die wachsende Fangemeinde lobte vor allem die familiäre Stimmung und den abwechslungsreichen Streckenverlauf durch mehrere Stadtteile.

Per Mail sharen
Teilen

Beim 13. Metropolmarathon in Fürth liefen rund 5.000 Läufer bei sommerlichen Temperaturen durch mehrere Stadtteile. Neben den klassischen Disziplinen wie Marathon, Halbmarathon und den Kinderläufen gab es heuer auch einen Dreiviertel-Marathon über eine Strecke von etwas über 31 Kilometern.

Internationale Teilnehmer

Insgesamt liefen Athleten aus 30 Nationen beim dem Event mit. Den Marathon dominierte der FC Deutsche Post: Bei den Herren überquerte Robel Gerbremeskel mit nur wenigen Sekunden Vorsprung nach 2:54:35 Stunden die Ziellinie. Bei den Frauen deklassierte Sylke Kuhn ihre Konkurrenz geradezu. Sie kam nach 3:16:26 Stunden ins Ziel, mit einem Vorsprung von beinahe 25 Minuten. Die Ergebnisse aller Läufe stehen im Internet zum Abruf bereit.

2.000 Teilnehmer bei den Kinderläufen

Wer bei dem Lauf lediglich zuschauen wollte, den erwartete ein buntes Rahmenprogramm mit Kinderaktionen, einer Marathonmesse und Live-Musik. Bereits am Samstag waren etwa 2.000 Mädchen und Jungen beim Kids- und Teens-Marathon am Start. Zur Auswahl standen in diesem Jahr die Distanzen über 350, 800, 1.400 und 2.800 Meter.