BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

BBL: Erstes Heimspiel von Brose Bamberg wegen Corona abgesagt | BR24

© picture alliance/Daniel Löb

Müssen weiter auf die ersten Köre in der eigenen Halle warten: die Bundesliga-Basketballer von Brose Bamberg.

Per Mail sharen

    BBL: Erstes Heimspiel von Brose Bamberg wegen Corona abgesagt

    Weil Spieler des Gegners aus Chemnitz positiv auf das Coronavirus getestet wurden, ist das Spiel von Brose Bamberg gegen die Sachsen abgesagt worden. Die Bundesliga-Basketballer warten damit weiter auf ihr erstes Heimspiel der Saison.

    Per Mail sharen
    Von
    • Thorsten Gütling

    Basketball-Bundesligist Brose Bamberg muss auf sein erstes Heimspiel der neuen Saison warten. Die ursprünglich für Samstag gegen die Niners Chemnitz angesetzte Partie ist auf einen noch unbestimmten Termin verschoben worden.

    Erstes Heimspiel von Brose Bamberg nun gegen Würzburg

    Die gesamte Mannschaft aus Chemnitz befindet sich wegen einiger positiv auf das Coronavirus getesteter Spieler in häuslicher Quarantäne. Wie der Verein mitteilt, hat die Basketball-Bundesliga GmbH daher einem Antrag der Sachsen auf Spielverlegung zugestimmt. Das erste Heimspiel in der Brose Arena findet nun voraussichtlich am 3. Dezember gegen s.Oliver Würzburg statt. Würzburg hatte zum Saisonstart gegen Ratiopharm Ulm verloren. Auch Bamberg war zum Saisonstart Hamburg unterlegen.

    Niners Chemnitz warten weiter auf erstes Bundesligaspiel

    Wie es aus Reihen der Chemnitzer heißt, gebe es innerhalb der Mannschaft nunmehr sechs Erkrankungsfälle, darunter Headcoach Rodrigo Pastore, ein weiteres Mitglied des Trainerstabs und vier Spieler. Bei drei weiteren sei eine frühere, bislang unerkannte Corona-Infektion festgestellt worden. Die Sachsen warten damit weiter auf das erste Bundesligaspiel in der Geschichte des Vereins. Wegen der Coronafälle war bereits der Saisonauftakt gegen Crailsheim abgesagt worden.

    Coronafälle auch bei Medi Bayreuth

    Zuvor wurden bereist das erste Saisonspiel von Medi Bayreuth abgesagt . Zwei Mitglieder aus Team und Team-Umfeld waren positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Mannschaft wurde in Quarantäne geschickt. Wann das Spiel gegen Bonn nachgeholt wird steht noch nicht fest. Wegen eines positiven Coronafalls bei einem Spieler musste sich außerdem das komplette Team der Giessen 46ers für 14 Tage in Quarantäne begeben . Das Spiel gegen den MBC Weißenfels konnte nicht stattfinden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!