| BR24

 
 

Bild

medi-Bayreuth beim Training
© BR/Studio Franken/Ulla Küffner

Autoren

Ulla Küffner
© BR/Studio Franken/Ulla Küffner

medi-Bayreuth beim Training

Die beiden Deutschen Nationalspieler Bastian Doreth und Andreas Seiferth sowie Gregor Hrovath aus der slovenischen Nationalmannschaft sind gesund von den Länderspielen zurückgekehrt in die Wagnerstadt. Sie treffen am morgigen 10. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga auf den Mitteldeutschen BC. Damit trifft medi Bayreuth, derzeit auf Tabellenplatz sechs, auf den momentan an siebzehnter und somit vorletzter Stelle der Tabelle stehenden Club aus Sachsen-Anhalt.

Trainer Raoul Korner warnt

Doch medi-Trainer Raoul Korner warnt davor, den Mitteldeutschen BC zu unterschätzen: „Wir haben in der Pre-Season ja schon einmal sehr schlecht gegen den MBC ausgesehen. Damals hatten drei Spieler auf deren Seite gefehlt, die morgen dabei sein werden. Insofern sollte uns allen bewusst sein, wie schwer diese Aufgabe werden wird. Der MBC hat eine sehr tief besetzte Mannschaft mit potenziellen Scorern auf allen Positionen und ist ein gefährliches Team, auch wenn es der Tabellenstand aktuell nicht ausdrückt.“

Hoheit unter den Körben könnte entscheiden

Ausschlaggebender Faktor für einen Sieg könnte einmal mehr die Hoheit unter den Körben werden. medi Bayreuth ist bisher bei den Rebounds eines der schlechtesten Teams der Liga, deshalb wurde in den vergangenen Trainings genau daran gearbeitet.

Autoren

Ulla Küffner

Sendung

Frankenschau aktuell vom 07.12.2018 - 17:30 Uhr