Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Bayern und Transfergerüchte: Kovac schimpft über Bailey-Meldung | BR24

© BR

"Es ist kurios, wenn man einfach irgendwas in die Welt setzen kann und es passiert nichts", sagte der Bayern-Coach zum Leon-Bailey-Gerücht. Für solche Meldungen müsse man stichfeste Beweise haben.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bayern und Transfergerüchte: Kovac schimpft über Bailey-Meldung

Die Spekulationen um weitere Neuzugänge beim FC Bayern München nehmen immer krudere Formen an. Angeblich soll Leverkusens Leon Bailey ein Kandidat sein. Eine Meldung, die sogar den besonnenen Trainer Niko Kovac zu einer Klarstellung zwang.

1
Per Mail sharen
Teilen

"Es ist kurios, wenn man einfach irgendwas in die Welt setzen kann und es passiert nichts", sagte Kovac auf der Pressekonferenz nach dem verlorenen Audi-Cup-Finale gegen Tottenham Hotspur. Kovac, der sich nur einen Tag zuvor eine Rüge von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge wegen einer Äußerung zu Leroy Sané eingefangen hatte, wollte sich eigentlich nicht mehr zu Transferspekulationen äußern.

Die offensichtliche Falschmeldung wollte er dann aber doch nicht so stehen lassen. Für solche Meldungen müsse man stichfeste Beweise haben, sagte Kovac: "Das ist nicht verifiziert, sondern falsifiziert." Vermeldet hatte den Wechsel des Jamaikaners Bailey vom Ligarivalen Leverkusen das Internetportal Transfermarkt. Am vergangenen Wochenende hätten sich die Vereine über einen Sommertransfer geeinigt.

"Ich würde einfach mal bitten, dass man das richtig überprüft." Niko Kovac

Leroy Sané und ein Nicht-Medizincheck

Nicht minder seltsam sind die neusten Meldungen rund um Leroy Sané. Der deutsche Nationalspieler von Manchester City soll angeblich in Donaustauf beim Medizincheck gewesen sein in der Praxis von Klaus Eder, dem früheren Physiotherapeuten der deutschen Nationalmannschaft. Die sozialen Netzwerke einmal mehr in Aufruhr. Dumm nur bei solchen Meldungen: Die medizinischen Untersuchungen möglicher Bayern-Neuzugänge finden üblicherweise immer noch bei Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München statt. Ein Bestätigung des Donaustauf-Besuchs blieb logischerweise aus.

Letzter "Stand" (=Medienberichte) in Sachen Sané: Die Bayern sollen dem 23-Jährigen und Manchester City nun offizielle Angebote vorgelegt haben. Bestätigt ist freilich nichts. Maximal eine Woche werden wohl noch einige Sané-Meldungen durch die Medien gestern. Am 8. August endet das Transferfenster in England. In Deutschland darf noch bis zum 2. Sepember gewechselt werden.

© BR

Video: Zwei Tage vor dem Supercup gegen Dortmund wird die Gerüchteküche zu möglichen Transfers weiter angeheizt. Vor allem ein Name elektrisiert die Fangemeinde des FC Bayern und erhöht den Druck auf die Bosse im Feilschen um Neuzugänge.