BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann / SVEN SIMON
Bildrechte: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann / SVEN SIMON

Jamal MUSIALA (Bayern Muenchen), Serge GNABRY (FC Bayern Muenchen).

10

    Bayern-Stars Gnabry und Musiala haben offenbar Impfung erhalten

    Beim Fußball-Rekordmeister Bayern München sollen zwei der fünf zuletzt noch ungeimpften Profis inzwischen Corona-Impfungen erhalten haben. Nach BR-Informationen handelt es sich um die Nationalspieler Musiala und Gnabry.

    Von
    BR24  RedaktionBR24 Redaktion
    10

    In die Impf-Debatte beim FC Bayern München kommt neue Bewegung. Der "Kicker" hatte berichtet, dass sich die Fußball-Nationalspieler Serge Gnabry und Jamal Musiala, die derzeit wegen einer Corona-Quarantäne ausfallen, inzwischen gegen das Virus impfen lassen haben. Auch BR-Informationen bestätigen diese Meldung.

    "Bild" und "Sport Bild" berichteten zudem, dass auch Joshua Kimmich und Michael Cuisance eine Impfung in Erwägung ziehen. Eine Bestätigung des FC Bayern gab es dazu zunächst nicht.

    Für Trainer Nagelsmann würde sich über die Impfungen freuen

    Bayern-Trainer Julian Nagelsmann wollte die Meldung hingegen noch nicht bestätigen: "Ich kann das noch nicht bestätigen", sagte er und verwies darauf, dass er sich in den vergangenen Tagen um die Spieler gekümmert habe, "die dabei sind". Aber: "Sollte das der Fall sein, freue ich mich darüber, weil es der erste Schritt ist." Gerade Gnabry als Genesener hätte dann bald schon "den vollständigen Impfschutz erlangt", betonte der Coach.

    Salihamidzic: "Ich empfehle das immer"

    Laut "kicker" gilt Gnabry wegen einer früheren Coronainfektion schon nach einer Spritze und zwei Wochen Wartezeit als geimpft, Musiala benötigt dagegen eine zweite Dosis. Der Youngster, der erst am 26. Februar 18 Jahre alt wurde, habe sich zunächst nicht impfen lassen, weil es keine allgemeine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für Minderjährige gab. Danach habe er sich an die Empfehlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) gehalten, sich nicht während der laufenden Saison impfen zu lassen, sondern bis zur Winterpause zu warten. Jetzt änderte er seine Meinung.

    Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic wollte vor dem Spiel bei Dynamo Kiew in der Champions League auf eine mögliche Impfwende bei den entsprechenden Spielern nicht eingehen. "Ich empfehle das immer - und das ist die Haltung des Clubs", sagte Salihamidzic bei DAZN.

    Fünf Bayern-Stars in Corona-Quarantäne

    Kimmich, Gnabry, Musiala, Cuisance und Eric Maxim Choupo-Moting fehlen in der Ukraine, weil sie sich als Corona-Kontaktpersonen in Quarantäne befinden. Laut grundsätzlicher Empfehlung des Robert Koch-Instituts müssen enge Kontaktpersonen ohne Symptome nicht mehr in Quarantäne, wenn sie geimpft sind.

    Julian Nagelsmann hofft, dass die Titelambitionen der Bayern nicht durch weitere Quarantäne-Ausfälle beeinträchtigt werden. "Es kommt immer darauf an, wie es sich in Zukunft gestaltet. Wenn natürlich die Spieler weiterhin in Quarantäne müssen, wenn sie ungeimpft sind, dann hat das immer eine kleine Gefahr für die Saisonziele", sagte Nagelsmann.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Schlagwörter