Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Souveräner, aber glanzloser Pokal-Auftakt der Bayern in Cottbus | BR24

© dpa-Bildfunk/Robert Michael

FC Bayern-Spieler feiern einen Treffer.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Souveräner, aber glanzloser Pokal-Auftakt der Bayern in Cottbus

Der FC Bayern ist mit einem 3:1-Sieg bei Regionalligist Energie Cottbus in die Mission Titelverteidigung im DFB-Pokal gestartet. Lewandowski, Coman und Goretzka erzielen die Münchner Tore. Ein Elfmeter sorgt für den Cottbuser Ehrentreffer.

Per Mail sharen

Es herrschte beste Stimmung im ausverkauften Stadion der Freundschaft in Cottbus vor über 20.500 Zuschauern - die Energie-Fans warteten auf eine Sensation, die nach einer doch relativ einseitigen Partie allerdings ausblieb.

Bayern-Trainer Niko Kovac wechselte gegenüber der 0:2-Niederlage im Supercup in Dortmund auf zwei Positionen: Benjamin Pavard und Renato Sanches begannen für Jérome Boateng und Leon Goretzka, die beide auf der Bank saßen.

Bayern-Führung durch Lewandowski

Der Regionalligist startete gut in die Partie und bot dem deutschen Rekordmeister lange Paroli. Keeper Lennart Moser vereitelte mit einigen guten Aktionen die Führung der Bayern, musste aber in der 32. Minute doch hinter sich greifen: Seine Parade nach einem Kopfball von Kingsley Coman landete vor den Füßen von Robert Lewandowski, der erfolgreich abschloss.

Zwei Mal verhinderte das Aluminium einen höheren Spielstand zu Gunsten der Gäste aus München. Der Tabellenfünfte der Regionalliga Nordost versteckte sich keinesfalls, konnte aber in der ersten Hälfte keine zwingende Torchance verbuchen.

Coman erhöht auf 2:0

Die Bayern verstärkten ihren Druck nach dem Seitenwechsel. In der 65. Minute marschierte Coman von der linken Seite nach innen ins Zentrum, zog aus etwa 20 Metern knallhart ab und traf ins rechte Eck. Moser war zwar noch dran mit den Fingerspitzen, konnte aber das 2:0 nicht verhindern.

Goretzka und Lewandowski mit dem 3:0

Die Mannschaft von Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz gab sich noch nicht geschlagen, spielte weiter mutig nach vorne. Die Bayern nutzten die dadurch entstehenden freien Räume und erzielten in der 85. Minute das 3:0. Serge Gnabry, der in der 70. Minute für Coman ins Spiel kam, bediente den in der 63. Minute für Sanches eingewechselten Goretzka, dessen Schuss von Lewandowski noch leicht abgefälscht wurde, der Treffer wurde aber Goretzka zugeschrieben.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit kamen die Hausherren zu ihrem verdienten Ehrentreffer: Berkan Taz verwandelte einen von Goretzka verursachten Foulelfmeter. So stand es am Ende 3:1 für die Münchner, die mit angezogener Handbremse in die zweite Runde des DFB-Pokals wanderten.

Perisic-Transfer fast fix

Ivan Perisic, der bundesligaerfahrene Angreifer von Inter Mailand, soll die kurzfristige Verstärkung für das Flügelspiel der Bayern werden. Bei einer schnellen Verpflichtung könnte der 30-jährige kroatische Vize-Weltmeister bereits beim ersten Liga-Spiel am Freitag gegen Berlin eine Option sein.

"Es ist richtig, dass er heute in München war. Das kann ich bestätigen", sagte Bayern-Trainer Kovac vor dem Pokalspiel. Gleichzeitig betonte der Bayern-Trainer, dass es sich hier keinesfalls um eine "B-, C- oder D-Lösung" handle: "Jeder Spieler hat den gleichen Respekt verdient." Nach der Partie bestätigte Kovac auf der Pressekonferenz, dass der Wechsel seines kroatischen Landsmanns quasi fix sei: "Sollte das alles gut laufen und die ganzen Papiere hin- und hergeschickt werden, sollte er Spieler von uns werden", so Kovac.

Perisic ist zunächst die Alternative zu Wunschspieler Leroy Sané von Manchester City, der wegen einer Kreuzband-Verletzung mehrere Monate ausfällt.

© picture alliance / HMB Media/ Heiko Becker

Bayern-Profi David Alaba

FC Energie Cottbus - FC Bayern München 1:3 (0:1)

FC Energie Cottbus: Moser - Hasse, Gehrmann, Koch, Hoppe - Eisenhuth, Niklas Geisler (58. Raak), Felix Geisler (64. Beyazit), Brügmann - Taz, Rangelov (74. Broschinski). - Trainer: Wollitz

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Süle (89. Hernandez), Pavard - Alaba - Tolisso, Thiago - Thomas Müller, Sanches (63. Goretzka), Coman (70. Gnabry) - Lewandowski. - Trainer: Kovac

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

Tore: 0:1 Lewandowski (32.), 0:2 Coman (65.), 0:3 Goretzka (85.), 1:3 Taz (90.+3, Foulelfmeter)

Zuschauer: 20.602 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Hasse, Eisenhuth - Thiago, Kimmich