Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

5:1 - Bayern-Frauen stürmen ins Halbfinale der Champions League | BR24

© BR

Klarer als erwartet sind die Frauen des FC Bayern München ins Halbfinale der Champions League eingezogen. Nach dem 1:1 in Prag schlug die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle Slavia Prag im Rückspiel mit 5:1 (3:0).

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

5:1 - Bayern-Frauen stürmen ins Halbfinale der Champions League

Klarer als erwartet sind die Frauen des FC Bayern München ins Halbfinale der Champions League eingezogen. Nach dem 1:1 in Prag schlug die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle Slavia Prag im Rückspiel mit 5:1 (3:0).

Per Mail sharen
Teilen

Fridolina Rolfö, Melanie Leupolz, zweimal Mandy Islacker und Jill Roord waren die Torschützinnen bei den Bayern-Frauen, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte das Champions-League-Halbfinale erreicht haben. Die Münchnerinnen spielten von Beginn an auf Sieg und überrannten die Tschechinnen regelrecht. Chance um Chance erspielten sich die Münchnerinnen, die in der 23. Minute durch Rolfö in Führung gingen. Noch vor der Pause ließen Leupolz (33.) und Islacker (41.) zwei weitere Treffer folgen - das war bereits die Vorentscheidung in dieser Partie.

Nach dem Wechsel kaum ein anderes Bild: Slavia hätte nun alles auf eine Karte setzen müssen, aber es waren die Bayern, die den Ball kontrollierten und weiter nach vorne spielten. Die logische Folge: das 4:0 in der 55. Minute - erneut schön und mit Übersicht vorbereitet von Nationalspielerin Sara Däbritz. Die Gäste kamen durch Katerina Svitkova zwar noch zum 1:4-Anschlusstreffer (77.). Mehr war aber nicht drin für Slavia. Im Gegenteilo: Die Bayern erhöhten durch Roord sogar noch auf 5:1 (83.).

Barcelona, Chelsea und Lyon warten

Im Halbfinale warten nun der FC Barcelona, der FC Chelsea und Olympique Lyon. Die Französinnen warfen am Abend Meister VfL Wolfsburg aus dem Wettbewerb (2:1, 4:2).