BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bayern-Basketballer setzen bei Neuzugängen auf Erfahrung | BR24

© picture-alliance/dpa

Malcolm Thomas (l.) noch im Trikot von Fenerbahce Istanbul

Per Mail sharen

    Bayern-Basketballer setzen bei Neuzugängen auf Erfahrung

    Lange hat sich der FC Bayern Basketball auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Nun steht der zweite Neuzugang fest: Und erneut stößt ein Mann mit Euroleague-Erfahrung zum Team.

    Per Mail sharen

    Nachdem sogar NBA-erfahrenen Guard Wade Baldwin verpflichteten die Münchner den US-Amerikaner Malcolm Thomas für die Positionen als Power Forward oder Center. Der 31-Jährige bekommt beim ehemaligen deutschen Meister einen Vertrag für zunächst eine Spielzeit mit der Option auf ein zusätzliches Jahr, wie der Klub mitteilte.

    Thomas spielte zuletzt beim türkischen Spitzenverein Fenerbahce Istanbul und davor zwei Jahre lang bei Chimki Moskau, bringt also reichlich Erfahrung in der Euroleague mit. Zudem stand er in seiner Karriere für San Antonio, Golden State, Chicago, Utah und Philadelphia insgesamt 40 Mal in der nordamerikanischen Profiliga NBA auf dem Parkett.

    Baiesi hebt Thomas' Erfahrung und Basketball-IQ hervor

    "Malcolm ist inzwischen ein EuroLeague-Routinier, er wird uns mit seiner Erfahrung, seinem Basketball-IQ und seiner Athletik im Frontcourt erheblich weiterhelfen", sagte Bayern-Sportdirektor Daniele Baiesi über den 2,06 Meter großen Profi aus Missouri. "Dank seiner Länge und vor allem seiner Stärke bei der Korbabsicherung wird er es unseren Guards ermöglichen, in der Verteidigungszone noch aggressiver sein zu können.“

    Damit nimmt die neue Mannschaft von Head-Coach Andrea Trinchieri allmählich Konturen an. Während Wade Baldwin vor allem den zu Alba Berlin gewechselten Nationalspieler Maodo Lo ersetzen soll, kann Thomas u.a. die Position von Ex-Kapitän Danilo Barthel (Fenerbahce Istanbul) ausfüllen. Offen ist noch die Center-Position, denn Greg Monroe wird im Herbst nicht in der Bundesliga zurückerwartet.