Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Bayern-Basketballer heiß auf Finale gegen den Erzrivalen Berlin | BR24

© Picture alliance/dpa

Fans der Bayern-Basketballer freuen sich auf das BBL-Finale

Per Mail sharen

    Bayern-Basketballer heiß auf Finale gegen den Erzrivalen Berlin

    Zum dritten Mal seit 2014 treffen der FC Bayern und ALBA Berlin im Meister-Showdown der Basketball-Bundesliga aufeinander. Nach den Münchnern hatte sich auch der Hauptstadtclub im Halbfinale mit 3:0-Siegen durchgesetzt.

    Per Mail sharen

    Durch einen 100:89 (47:43)-Auswärtserfolg bei den EWE Baskets Oldenburg hat ALBA auch das Finale erreicht sowie die Qualifikation für die Euroleague sicher, da Finalgegner Bayern bereits eine Wildcard für die kommende Saison der europäischen Königsklasse erhält. München hatte sich in seinem Halbfinale gegen Außenseiter RASTA Vechta ebenfalls mit 3:0 durchgesetzt.

    Sieben Tage warten auf das Finale

    Das erste von maximal fünf Finalspielen findet am kommenden Sonntag in München statt. Die in den Playoffs noch ungeschlagenen Bayern können den Beginn des Endspiels kaum erwarten. Die acht Tage Pause bis zum Beginn des Finals müssten nicht sein, meinte Nihad Djedovic. "Eine Woche ist mir persönlich zu viel. Das gibt es auf der ganzen Welt nicht, dass man sieben Tage bis zum Finale warten muss", haderte der Flügelspieler. Der Routinier befürchtet, dass den Bayern etwas der Schwung abhanden kommen könnte.

    Dauerduell ALBA gegen München

    Nun kommt es aber einmal zum Dauerduell ALBA gegen Bayern. Im Vorjahr hatten sich die Münchner in einer engen Finalserie mit 3:2-Siegen durchgesetzt. Auch 2014 gab es dieses Duell um den Titel, damals ebenfalls mit dem besseren Ende für die Bayern. In den vergangenen sechs Spielzeiten trafen beide Teams fünfmal in den Playoffs aufeinander - immer gewannen die Münchner.