Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Bayerin von Bredow-Werndl gewinnt Dressur-EM mit dem Team | BR24

© BR24 Sport

Die deutschen Dressurreiter haben zum 24. Mal seit 1965 Gold bei einer Europameisterschaft gewonnen. Das Team um Weltmeisterin Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) gewann vor Großbritannien und den Niederlanden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bayerin von Bredow-Werndl gewinnt Dressur-EM mit dem Team

Die deutschen Dressurreiter haben zum 24. Mal seit 1965 Gold bei einer Europameisterschaft gewonnen. Das Team um Weltmeisterin Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) gewann vor Großbritannien und den Niederlanden.

Per Mail sharen
Teilen

Deutschland siegte im niederländischen Rotterdam in der Besetzung Isabell Werth mit Bella Rose, Dorothee Schneider mit Showtime, Sönke Rothenberger mit Cosmo und Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera. Für die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth war es bereits der 18. EM-Titel der Karriere.

Jessica von Bredow-Werndl erwischte trotz EM-Titel einen bitteren Tag: In der Links-Traversale hob ihre Stute Dalera nach einem bis dahin fehlerfreien Ritt den Schweif und ließ ein paar Äpfel in den Sand purzeln. Die Konzentration war dahin, das Element wurde mit 2,9 von zehn möglichen Punkten bewertet, am Ende lieferte von Bredow-Werndl das Streichresultat des deutschen Teams.

"Das zeigt halt auch, dass wir mit Lebewesen arbeiten und dass eben nicht alles bis ins allerletzte Detail planbar ist." Jessica von Bredow-Werndl

Einzelentscheidungen ab Donnerstag

Ab Donnerstag kämpfen die besten 30 Reiter aus dem Grand Prix um die ersten Einzelmedaillen. Die 15 Besten aus dem Special ermitteln am Wochenende Sieger und Platzierte in der Grand Prix Kür. Isabell Werth ist in beiden Disziplinen Titelverteidigerin.