Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Bastian Schweinsteiger beendet Karriere | BR24

© BR Sport

Weltmeister, Champions-League-Sieger, achtmaliger Deutscher Meuister, siebenfacher Pokalsieger - Bastian Schweinsteiger hat seine großartige Profikarriere beendet.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bastian Schweinsteiger beendet Karriere

Ein Weltstar aus Oberaudorf tritt ab: Bastian Schweinsteiger hat in den sozialen Medien sein Karriereende bekannt gegeben. Das letzte Spiel für Chicago Fire bestritt er in der Nacht auf Dienstag.

5
Per Mail sharen
Teilen

Acht Mal Meister, sieben Mal Pokalsieger, Champions-League-Sieger, Weltmeister: Bastian Schweinsteiger hat in seiner Fußballkarriere quasi alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Jetzt hat er seinen Rücktritt bekannt gegeben. Im letzten Spiel der regulären Saison in der nordamerikanischen Profiliga MLS siegte der 35-Jährige mit Chicago Fire 5:2 (1:1) bei Orlando City und kam dabei über 90 Minuten in der Innenverteidigung zum Einsatz. Schweinsteigers Vertrag läuft am Saisonende aus. Die Playoffs hat sein Team verpasst. Gerade noch hat er einen Einblick in sein Leben in Chicago gegeben (Blickpunkt Sport, Sa., 17.15 Uhr - Auf ein Wort mit Bastian Schweinsteiger).

Große Karriere prophezeit

Schon während seiner Jugendzeit beim TSV 1860 Rosenheim wurde dem Jungen aus Oberaudorf eine große Karriere vorausgesagt. Der Hausmeister und ehemalige Mannschaftsbetreuer sagt rückblickend: "Er war immer mit dem Ball unterwegs. Den hat man ohne Ball überhaupt nicht gesehen. Sogar in der Halbzeit hat der noch Fußball gespielt. Drum ist er halt so groß geworden".

Dass sein ehemaliger Musiklehrer Alois Plomer von der Realschule Brannenburg vom musikalischen Talent nicht ganz so überzeugt war ("Ich hab' mir gedacht, ein ganz ein Großer wird er nicht") war dann auch eher nebensächlich. Im Sport gelang Schweinsteiger schließlich der prophezeite Triumphzug.

WM und Champions League - fast alles gewonnen

Seine Glanzzeit erlebte er bei "seinem Verein", dem FC Bayern München, wo er fast alle Titel gewinnen konnte. Erst der Champions-League-Triumph 2013, dann der Weltmeistertitel mit der Nationalmannschaft 2014 - Schweinsteiger war auf dem absoluten Höhepunkt! Nach dem etwas unrühmlichen Abschied vom FC Bayern und der DFB-Auswahl kickte er noch kurz bei Manchester United, dann ging es nach Amerika in die Major League Soccer zu Chicago Fire.

Karriere geht in Chicago zu Ende

Dort war das Sportliche nicht alles. Einmal erreichte er mit seinem Teams die Playoffs, einmal verpasste er sie. Viel wichtiger: Schweinsteiger lernte eine neue Kultur kennen und brachte einen Teil des bayerischen "Mia san mia" mit in die Vereinigten Staaten. Schon im Sommer hatte er ein mögliches Karriereende angedeutet. Jetzt ist es bestätigt. Servus Basti - und alles Gute für die Zukunft!

© BR

Bastian Schweinsteiger gibt sein Karriereende bekannt.

© BR24 Sport

Ein Klassiker aus dem BR-Archiv: Der 19-jährige Bastian Schweinsteiger ist im Oktober 2003 zum ersten Mal zu Gast in "Blickpunkt Sport" im BR Fernsehen bei Gerd Rubenbauer - und überrascht mit Details über "Tiger" Hermann Gerland.