BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Basketball-Pokal: Bamberg verpasst Top Four | BR24

© picture-alliance/dpa

Spielszene Brose Bamberg - MHP Riesen Ludwigsburg

Per Mail sharen

    Basketball-Pokal: Bamberg verpasst Top Four

    Am von Coronafällen und Absagen bestimmten Pokalwochenende der Basketball-Bundesliga (BBL) hat Bayern München seine Chance auf eine Teilnahme am Top Four in eigener Halle gewahrt. Bamberg und Würzburg haben das Top Four dagegen verpasst.

    Per Mail sharen

    Nach dem Fehlstart gegen medi Bayreuth (89:95) schlug die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri am Sonntag Vorrunden-Gastgeber Syntainics MBC in Weißenfels 97:60 (49:28) und verhinderte das schnelle Aus. Heute Abend (Spielbeginn: 20.30 Uhr) muss für den EuroLeague-Spitzenreiter gegen die Hakro Merlins Crailsheim allerdings ein weiterer Erfolg her, sonst ist es vorbei.

    Die besten Karten, die Gruppe D zu gewinnen und sich so für das Finalturnier zu qualifizieren, hat weiterhin medi Bayreuth. Gewinnen die Oberfranken ihre zwei ausstehenden Partien gegen den MBC und Crailsheim, wären sie sicher beim Top Four dabei und die Münchner draußen. Am Wochenende war die Mannschaft von Headcoach Raoul Korner wegen zwei Coronafällen im Team nicht im Einsatz. Das komplette Team befindet sich in Quarantäne.

    Bambergs Niederlage gegen Ludwigsburg besiegelt Pokal-Aus

    Am Samstag hatte die BG Göttingen als erste Mannschaft das Finalturnier erreicht. Durch ein 99:87 (62:38) bei Rasta Vechta machten die Niedersachsen den Sieg in der Gruppe B vorzeitig klar.

    In der Gruppe C setzte sich ratiopharm Ulm durch. Brose Bamberg verpasste den Finaleinzug durch die deutliche 72:99-Niederlage gegen Vizemeister MHP Riesen Ludwigsburg. Bei je zwei Siegen und einer Niederlage entschied die bessere Punktedifferenz zugunsten der Ulmer. Auch s.Oliver Würzburg schaffte es nicht zum Top Four. Die Unterfranken blieben in der Pokalvorrunde sieglos.