Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Basketball-Play-offs: Aufsteiger Vechta wirft Bamberg raus | BR24

© BR Sport

Für Basketball-Pokalsieger Brose Bamberg ist die Saison zu Ende. Die Oberfranken verloren in den Bundesliga-Play-offs Spiel vier gegen Aufsteiger RASTA Vechta und sind damit im Viertelfinale ausgeschieden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Basketball-Play-offs: Aufsteiger Vechta wirft Bamberg raus

Für Basketball-Pokalsieger Brose Bamberg ist die Saison zu Ende. Die Oberfranken verloren in den Bundesliga-Play-offs Spiel vier gegen Aufsteiger RASTA Vechta und sind damit im Viertelfinale ausgeschieden.

Per Mail sharen
Teilen

Die Oberfranken unterlagen den Niedersachsen mit 86:90 (46:42) und verloren die Viertelfinalserie damit mit 1:3. Damit trifft die Sensationsmannschaft aus Vechta im Halbfinale auf Titelverteidiger FC Bayern München.

"Wir haben gegen ein starkes Team verloren, das gilt es anzuerkennen", sagte Federico Perego. Der Chefcoach lobte sein Team, denn man habe "eine solide Leistung gezeigt, aber Vechta war nicht nur heute, sondern in der gesamten Serie das bessere Team." Dennoch sei es "eine schmerzhafte Niederlage, die wir heute einstecken mussten, nicht nur, da es das Saisonende bedeutet." Perego lenkte zum Abschluss den Blick auch auf die Erfolge: "Wir haben in den letzten drei Monaten viel geleistet, sind Pokalsieger geworden, haben das Final Four erreicht. “

Vechta spielt Bamberg clever aus

In der Schlussphase behielten die viel unerfahreneren Gäste den kühlen Kopf und brachten den Sieg dank einiger leichter Ballverluste der Bamberger über die Zeit. Dabei hatte es zu Beginn des dritten Viertels nach dem zweiten Sieg für Bamberg ausgesehen. Doch Vechta legte beim Stand von 47:57 einen 23:5-Lauf hin, drehte die Partie und spielte es am Ende clever zu Ende.

Bester Spieler auf Seiten des Gastgebers war Tyrese Rice mit 19 Punkten, bei den Niedersachsen war einmal mehr T.J. Bray überragend. Der 26 Jahre alte US-Amerikaner steuerte 15 Zähler, acht Rebounds und 14 Assists bei.

Play-off-Halbfinale:

2. Juni (18 Uhr) Bayern München - SC RASTA Vechta

4. Juni (20.30 Uhr) SC RASTA Vechta - Bayern München

8. Juni (20.30 Uhr) Bayern München - SC RASTA Vechta