BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Basketball-Bundesliga: FC Bayern siegt in letzter Sekunde | BR24

© picture alliance

Last-Minute-Sieg für den FC Bayern gegen Göttingen

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Basketball-Bundesliga: FC Bayern siegt in letzter Sekunde

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer FC Bayern München konnte gegen die abstiegsbedrohte BG Göttingen gerade noch einen Last-Minute-Sieg einfahren. Bayreuth verlor nach miserablem ersten Viertel am Ende 78:82 gegen Alba Berlin.

Per Mail sharen
Teilen

Am elften Spieltag der Basketball-Bundesliga konnte der FC Bayern München nur mit großer Mühe eine Katastrophe verhindern. Der noch ungeschlagene Tabellenführer siegte am Sonntag dank eines erfolgreichen Drei-Punkte-Wurfs von Petteri Koponen mit der Schlusssirene gegen die abstiegsgefährdete BG Göttingen mit 82:81 (34:37). In München lagen die Gäste im Schlussviertel zeitweise mit sieben Punkten in Führung, sechs Sekunden vor der Schlusssirene sorgte der Göttinger Bennet Hundt mit zwei verwandelten Freiwürfen für ein 81:79 - doch dann ließ Koponen die Träume des Außenseiters jäh platzen.Mit 22:0 Punkten bleibt der deutsche Meister unangefochten an der Spitze. Der frühere NBA-Profi Greg Monroe überzeugte bei den Münchnern mit 22 Zählern. Für die Gäste war Spielmacher Bennet Hunt mit 19 Punkten am auffälligsten.

FC Bayern München - BG Göttingen 82:81 (14:11,20:26,19:23,29:21)

FC Bayern München: Monroe 22, Zipser 14, King 10, Lo 10, Barthel 9, Koponen 6, Lucic 6, Flaccadori 3, Nelson 2

BG Göttingen: Hundt 19, Andric 16, Lockhart 14, Allen 10, Osetkowski 9, Omuvwie 4, Lasisi 3, Ky. Anderson 2, Carter 2, D. Kramer 2 Zuschauer: 5231

medi Bayreuth: Knappe Niederlage gegen Berlin

Lange Zeit sah es für Vizemeister Alba Berlin beim 82:78 (45:34) nach einem problemlosen Erfolg bei medi Bayreuth aus. Der Euroleague-Teilnehmer führte teilweise mit 15 Punkten Vorsprung, doch die Gastgeber verkürzten kurz vor Ende des dritten Viertels auf 62:66. Im Schlussdurchgang behielt der Hauptstadt-Club die Nerven und hatte mit Nationalspieler Niels Giffey, dem 15 Zähler gelangen, seinen besten Schützen.

medi Bayreuth - Alba Berlin 78:82 (9:21,25:24,27:21,17:16)

medi Bayreuth: Alford 18, Meisner 15, Linhart 10, Travis 10, Jones 8, Seiferth 8, Woodard 5, Doreth 4

Alba Berlin: Giffey 15, Sikma 14, Eriksson 12, Siva 12, Giedraitis 10, Nnoko 8, Hermannsson 7, Brenneke 2, Mason 2

Zuschauer: 3400

© BR

Bayreuth verlor nach miserablem ersten Viertel am Ende 78:82 gegen Alba Berlin.