BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
Johan Roijakkers

Johan Roijakkers ist nicht mehr Trainer beim Basketball-Bundesligisten Brose Bamberg.

Bildrechte: imago images / isslerimages
1
Per Mail sharen

    Basketball: Brose Bamberg trennt sich von Trainer Roijakkers

    Brose Bamberg und Trainer Johan Roijakkers gehen ab sofort getrennte Wege. Sein Nachfolger wird Oren Amiel aus Israel. Das hat der Verein bestätigt. Amiel soll noch am Montag in Bamberg ankommen.

    Von
    BR24  RedaktionBR24 RedaktionUlla KüffnerUlla Küffner
    1
    Per Mail sharen

    Der Basketball-Bundesligist und ehemalige  Serienmeister Brose Bamberg hat sich von Cheftrainer Johan Roijakkers getrennt. Das hat der Basketball-Bundesliga-Verein am Montag schriftlich mitgeteilt. Zuvor hatte bereits ein Basketball-Magazin darüber berichtet.

    65 Spiele in Bamberg geleitet - momentaner Abwärtstrend

    Der Niederländer Roijakkers war zur Saison 2020/2021 nach Bamberg gekommen und leitete insgesamt 65 Spiele als Headcoach, 34 davon konnte er mit seiner Mannschaft gewinnen. Aktuell steht Brose nach einem Viertel der Saison auf Platz acht und damit dem letzten Playoff-Platz.

    Brose Bamberg Geschäftsführer Philipp Galewski dankte Roijakkers für seine Arbeit in den vergangenen 16 Monaten: "Er begann in Bamberg unmittelbar vor meiner Berufung zum Geschäftsführer und wir sind zusammen durch eine - nicht nur durch die Corona-Pandemie - sehr herausfordernde Zeit gegangen. Wir haben uns deshalb die Entscheidung – vor allem vor dem Hintergrund der angestrebten Kontinuität auf der Cheftrainerposition – nicht leicht gemacht." Allerdings habe man in den letzten Wochen vor allem defensiv keine Fortschritte erkennen können, die die Verantwortlichen überzeugt hätten, die Abwärtsspirale mit vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen zu verlassen. "Wir wünschen Johan weiterhin alles Gute", so Galewski weiter.

    Oren Amiel wird Bambergs neuer Trainer.

    Bildrechte: picture alliance/dpa/CTK | Vit Simanek

    Oren Amiel aus Isreal wird Bambergs neuer Trainer

    Mit Oren Amiel wird erstmals ein Israeli Head Coach in Bamberg. Der 49-Jährige trainierte zuletzt ein Team aus Jerusalem. Er werde noch am Montag in Bamberg ankommen und bereits am Dienstag die erste Trainingseinheit leiten. Bei der ersten Trainingseinheit von Oren Amiel wird dann auch Bambergs neuer Centerspieler Akil Mitchell dabei sein.

    Oren Amiel: "Champions League-Trainer des Jahres"

    Oren Amiel war als Spieler in seinem Heimatland Israel aktiv. Seine Trainerkarriere begann er 2004 als Assistenztrainer. 2017 übernahm er beim tschechischen Spitzenteam Nymburk den Posten des Head Coaches. In seiner vierjährigen Amtszeit wurde er viermal tschechischer Meister und dreimal Pokalsieger. In den Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 führte er sein Team außerdem jeweils ins Viertelfinale der Basketball Champions League und wurde von seinen Amtskollegen zum "BCL-Trainer des Jahres 2020" gewählt.

    "Ich wollte schon immer in der BBL coachen. Wenn man dann die Chance hat, das für Brose zu tun, ein Verein mit dieser Historie, ist das eine großartige Gelegenheit." Oren Amiel, Neuer Trainer Brose Bamberg

    Amiel möchte in Bamberg ein Team sehen, das kämpft, das nie aufgibt, das uneigennützigen Tempobasketball spielt. In Bamberg habe man hierfür die richtigen Spieler. "Ich habe mir alle Partien auf Video angesehen, dabei wurde deutlich: Jeder unterstützt jeden, die Teamchemie stimmt. Jetzt müssen wir gemeinsam wieder in die richtige Richtung gehen."

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Schlagwörter