| BR24

 
 

Bild

Die sportliche Spitze von medi Bayreuth
© picture-alliance/dpa
© picture-alliance/dpa

Die sportliche Spitze von medi Bayreuth

Das Basketball-Bundesligateam von medi Bayreuth hat am Vormittag bei einer Pressekonferenz bekannt geben, dass Trainer Raoul Korner eine weitere Saison bei den Oberfranken bleibt. Nach einigen verlorenen Spielen kamen in Bayreuther Basketballkreisen Gerüchte über einen Wechsel Korners auf. "Es hätte sich nicht richtig angefühlt, jetzt zu gehen", sagte Raoul Korner, der mit seinem Team eine extrem schwierige und enttäuschende Saison gerade beendet hat.

Verletzungspech während der Saison

Geplagt von Verletzungspech und oft knapp verlorenen Spielen – war es eine von Korners schlechtesten Spielzeiten als Profitrainer. In der Vereinsgeschichte der Bayreuther war die Saison 2018/2019 allerdings seit dem Aufstieg 2010 die dritterfolgreichste. Auch wenn mit Tabellenplatz 12 am Ende keine Playoffs erreicht wurden.

Kontinuität in Bayreuth

"Ich freue mich sehr auf der Position des Head Coaches auf Kontinuität setzen zu können", sagte medis Geschäftsführer Björn Albrecht. Zusammen mit dem Österreichischen Trainer Raoul Korner bleiben auch in der kommenden Saison die beiden Deutschen Nationalspieler Bastian Doreth und Andreas Seiferth sowie  Lukas Meisner in der Wagnerstadt. Auch setze man alles daran, Publikumsliebling De’Mon Brooks zu halten.

Erfolgreicher Trainer

Der Österreicher, der die Wagnerstädter seit der Saison 2016/2017 trainiert, ist bei vielen Fans sehr beliebt. Er hat seine "Burschen" gleich in seiner ersten Trainersaison in Bayreuth in die Playoffs der Basketball-Bundesliga geführt. Das war in Bayreuth 20 Jahre lang nicht mehr geglückt. Auch in der vergangenen Saison schaffte medi Bayreuth den Einzug in die Playoffs der Basketball Bundesliga. Weiteres Highlight in Korners Trainerlaufbahn: die zweimalige Teilnahme am Internationalen Wettbewerb der Basketball Champions League. In der aktuellen Spielzeit 2018/2019 konnte medi Bayreuth nicht in die Playoffs einziehen.