Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Basketball: Bayreuth verliert Verfolgerduell | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© imago/Eibner

Will Cummings (EWE Baskets Oldenburg) und David Stockton (medi Bayreuth)

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Basketball: Bayreuth verliert Verfolgerduell

Basketball-Bundesligist medi Bayreuth hat das Verfolgerduell gegen die EWE Baskets Oldenburg klar mit 70:90 (36:50) verloren. Die Oberfranken waren gegen die Norddeutschen phasenweise überfordert.

Per Mail sharen

Wie schon zuletzt in der Champions League gegen Straßburg verschlief die Mannschaft von Trainer Raoul Korner die Anfangsphase und hatte später nicht mehr die Energie, den frühen hohen Rückstand (20:44) noch aufzuholen. Im Duell des Tabellenfünften gegen den Vierten setzte sich schnell die größere körperliche Robustheit und die größere Routine der Oldenburger durch, die sich mit einem 14:0-Lauf absetzten und bei denen Nationalspieler Philipp Schwethelm ein tolles erstes Viertel mit vier verwandelten Drei-Punkte-Würfen hinlegte.

Oldenburg verteidigt Führung clever

Kurz nach der Pause und zu Beginn des Schlussviertels sah es kurz mal so aus, als könnten die Bayreuther doch noch einmal herankommen. Weniger als elf Punkte (61:72) wurden es jedoch nicht mehr. Doch in den entscheidenden Momenten agierten die Wagnerstädter zu unstrukturiert, zu chaotisch. Und genau dann setzten die nervenstarken Gäste ihre Nadelstiche.

Topscorer des Spiels waren die Oldenburger Philipp Schwethelm und Nathan Boothe mit jeweils 19 Punkten. Für Bayreuth traf Adonis Thomas am besten (13). Oldenburg bleibt damit erster Verfolger des Spitzentrios aus München, Berlin und Bamberg. Bayreuth bleibt mit 14:8 Punkten auf Rang fünf.