BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Australian Open: Zverev weiter, Aus für Duo Krawietz/Hanfmann | BR24

© Dean Lewins/AAP/dpa
Bildrechte: Dean Lewins/AAP/dpa

Alexander Zverev

Per Mail sharen

    Australian Open: Zverev weiter, Aus für Duo Krawietz/Hanfmann

    Alexander Zverev ist bei den Australian Open mit einer starken Vorstellung ins Achtelfinale eingezogen. Dagegen hat das deutsche Tennis-Doppel Kevin Krawietz und Yannick Hanfmann den Einzug ins Achtelfinale verpasst.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Zverev setzte sich in Melbourne gegen den Franzosen Adrian Mannarino mit 6:3, 6:3, 6:1 durch und feierte im sechsten Duell mit dem Linkshänder den sechsten Sieg. In der Rod Laver Arena nutzte Zverev nach 1:43 Stunden seinen ersten Matchball.

    Der 23-Jährige, für den es das dritte Achtelfinale in Melbourne in Serie ist, trifft nun auf den Sieger des Duells zwischen dem Spanier Pedro Martinez und dem an Nummer 23 gesetzten Serben Dusan Lajovic. Zverev ist der letzte verbliebene Deutsche beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison.

    Doppel Krawietz / Hanfmann ausgeschieden

    Das deutsche Doppel Kevin Krawietz und Yannick Hanfmann hat den Achtelfinal-Einzug dagegen verpasst. Das Duo musste sich den an Nummer acht gesetzten Franzosen Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut mit 5:7, 3:6 geschlagen geben. Hanfmann war kurzfristig für Andreas Mies eingesprungen, der wegen einer Knieverletzung nicht spielen konnte. Zusammen mit Mies hatte Krawietz 2019 und 2020 die French Open gewonnen. Laut Krawietz wurde Mies inzwischen in Deutschland am Knie operiert. "Er ist erst einmal sechs Monate raus", sagte Krawietz über seinen Doppel-Partner.

    Damit dürfte Mies auch für die Olympischen Spiele in Tokio ausfallen. "Olympia wird eng. Das ist extrem bitter", sagte Krawietz, der sich zusammen mit Mies für dieses Jahr große Ziele gesetzt hatte. Neben einer Medaille bei Olympia hatte das Duo auch bei den vier Grand-Slam-Turnieren weit kommen und sich in der Weltrangliste verbessern wollen. Mit wem Krawietz in den kommenden Monaten spielen wird, steht noch nicht fest.