BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Augsburg kassiert gegen Union Berlin nächste Niederlage | BR24

© BR

Es haben schon Spitzenteams wir Dortmund und Mönchengladbach bei Union Berlin verloren. Jetzt hat es den FCA um Stürmer Florian Niederlechner bei der 0:2-Niederlage erwischt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Augsburg kassiert gegen Union Berlin nächste Niederlage

Wieder zeigte der FC Augsburg eine schwache zweite Halbzeit und verlor gegen die abstiegsbedrohte Union Berlin mit 0:2. Florian Niederlechner und Alfred Finnbogason wussten auch zwei späte 100-Prozent-Chancen nicht zu nutzen.

Per Mail sharen
Teilen

Am 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga musste der FC Augsburg bei der vom Abstieg bedrohten Union Berlin erneut Punkte lassen. Mit der 0:2-Niederlage durch die Tore von Nevem Subotic (47.) und Marcus Ingvartsen (62.) kassierten sie nach Leipzig und Dortmund die dritte Niederlage in Folge. Die Gastgeber aus der Hauptstadt legten von der ersten Minute an gut los und suchten mutig den Weg zum Augsburger Tor. Augsburg hingegen präsentierte sich defensivorientiert und agierte im Angriff zunächst zurückhaltend. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Ballwechseln, spielte sich jedoch eher im Mittelfeld ab, weshalb sich auf beiden Seiten keine klare Torchance ergab.

Augsburg patzt erneut in der zweiten Halbzeit

Dies sollte sich keine zwei Minuten nach dem Seitenwechsel ändern, als Berlins Subotic einen Eckball zum 1:0 (47.) verwandeln konnte. Doch auch der Rückstand weckte die Augsburger nicht aus dem Dornröschenschlaf. Sie ließen Union zu viel Platz im Strafraum, was Ingvartsen in der 62. Minute mit dem Tor zum 2:0 prompt bestrafte. Im weiteren Verlauf waren die Gäste zwar deutlich mehr im Ballbesitz, jedoch zeigten sie sich vor dem Berliner Tor gänzlich ungefährlich. Erst kurz vor Schluss drehten die Fuggerstädter noch einmal auf, doch weder Florian Niederlechner (89.), noch der eingewechselte Alfred Finnbogason (90.) konnten zwei hundertprozentige Chancen nutzen und ließen damit die Möglichkeit zum späten Ausgleich liegen. Damit hat Augsburg zum wiederholten Male ein Spiel in der zweiten Halbzeit aus der Hand gegeben. 27 der 40 Gegentore kassierten die Fuggerstädter nach der Pause.

Heute hat uns die letzte Überzeugung gefehlt. Wir hatten nicht die Gier, das Spiel mit aller Gewalt gewinnen zu wollen. Deshalb haben wir auch keinen Punkt verdient. Drei Spiele - drei Niederlagen, jetzt muss es im nächsten Heimspiel wieder brennen, und es wird brennen. Martin Schmidt (Trainer FC Augsburg)

Union Berlin - FC Augsburg 2:0 (0:0)

Berlin: Gikiewicz - Friedrich, Schlotterbeck, Subotic - Trimmel, Gentner, Andrich (79. Kroos), Lenz - Ingvartsen (86. Ryerson) - Ujah (72. Bülter), Andersson

Augsburg: Koubek - Jedvaj, Gouweleeuw, Uduokhai, Max - Khedira (70. Löwen), Baier - Richter, Vargas (77. Finnbogason) - Hahn, Niederlechner

Schiedsrichterin: Bibiana Steinhaus (Langenhagen)

Tore: 1:0 Subotic (47.), 2:0 Ingvartsen (61.)

Zuschauer: 22.012 (ausverkauft)