BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Tom Weller/dpa
Bildrechte: Tom Weller/dpa

Augsburgs Marco Richter reagiert unzufrieden.

1
Per Mail sharen

    Aufstiegsträume und Klassenerhalt - Wer packt seine Saisonziele?

    Endspurt im Profifußball – die Zeit der Wahrheit, vor allem wenn es um Auf- und Abstieg geht. Unsere Frage der Woche: Welche bayerischen Vereine erreichen ihr Saisonziel? Und wem geht gerade die Luft aus?

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Bundesliga

    "Die Meisterschaft ist der ehrlichste Titel", betont FC-Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge immer wieder. Den hat sein Verein sicher, da gibt es also nichts mehr zu verpassen. Mindestens um den DFB-Pokal hätten die Bayern aber wohl gerne noch mitgespielt.

    Der letzte Sieg gelang dem FC Augsburg Anfang April – seitdem schrumpft der Abstand zu den Abstiegsrängen. Nur ein mageres Pünktchen holten die Schwaben aus den letzten fünf Spielen. Dabei wollte man diese Saison nach der mäßigen im Vorjahr doch im stabilen Mittelfeld beenden.

    2. Liga

    In der 2. Liga ist die SpVgg Greuther Fürth die positive Überraschung. Zwar deutete sich bereits an, dass die Kurve aufwärts zeigte, doch von Aufstieg war zum Saisonstart keine Rede.

    Beim 1. FC Nürnberg hieß es vor der Saison: "Nur nicht wieder eine Zitterpartie wie in letzten Saison" - und das gelang durchaus. Bis zur 2:5-Pleite gegen den HSV war der Club zuletzt sieben Spiele ungeschlagen.

    Die Anspannung bei Jahn Regensburg bleibt dagegen groß, noch ist das Saisonziel nicht geschafft, das auch in der vierten Saison in der 2. Liga Klassenerhalt heißt.

    Dass es für Überraschungsaufsteiger Würzburg eine schwere Saison werden würde, war von Beginn an klar. Der ein oder andere Punkt mehr wäre aber sicherlich drin gewesen.

    3. Liga

    Der Kampf um die Aufstiegsplätze in der 3. Liga könnte nicht packender sein. Der Aufstieg war das Ziel beider Teams: Zwei Spieltage vor Schluss liegt der FC Ingolstadt auf Platz vier, punktgleich mit dem TSV 1860 München auf Relegationsplatz drei und nur zwei Zähler hinter Rostock auf einem direkten Aufstiegsplatz. Die Löwen zeigen auch im Schlussspurt Zähne, mit zuletzt sieben Spiele ohne Niederlage. Die Schanzer vergaben zuletzt einige Chancen und haben bei fünf Unentschieden aus den letzten sechs Spielen viele Punkte liegen lassen.

    Auch ganz unten in der Tabelle findet man die bayerischen Teams. Schaut man nur auf die Rückrundentabelle liegen Türkgücü München, Absteiger Unterhaching und die abstiegsgefährdeten Bayern II auf den Rängen 18 bis 20 - da scheint die Luft wirklich raus zu sein.

    Die Frage der Woche - mitdiskutieren!

    Aufstiegsträume und Klassenerhalt - Wer packt seine Saisonziele?

    Was ist Ihre Meinung? Einfach mitreden hier in den Kommentaren oder auf Facebook bei BR24 Sport oder BR24 Fussball.