BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: Daniel Karmann/dpa

Im Trainingslager von Bundesligaaufsteiger SpVgg Greuther Fürth in Österreich war wegen des Unwetters Improvisation gefragt. Trainer Stefan Leitl ist dennoch guter Dinge.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Aufsteiger Fürth improvisiert im Trainingslager in Österreich

Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth ist im Sommer-Trainingslager in Österreich. Am Fuße des Großvenedigers mussten Trainer Stefan Leitl und seine Spieler zum Auftakt wegen Unwetter improvisieren.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Fürther bereiten sich bis nächsten Samstag (24.7.2021) im Salzburger Land auf die Rückkehr in die Bundesliga vor. Dort suchen die Kleeblätter nach zuvor drei sieglosen Testspielen noch nach der Erfolgsformel.

Bisher alle Testspiele sieglos

Bislang sprang nämlich gegen drei unterklassige Gegner kein einziger Sieg heraus. Gegen die in die Regionalliga abgestiegenen Bayernamateure hatten die Franken mit 0:1 verloren. Auch gegen den Drittligaabsteiger Würzburger Kickers hatten die Mittelfranken mit 0:1 das Nachsehen. Beim FC Ingolstadt war zwar dem Neuzugang Max Christiansen immerhin der erste Fürther Treffer gelungen. Dort gaben auch die weiteren Neuverpflichtungen Gideon Jung, Adrian Fein und Justin Hoogma ihre Debüts im Kleeblatt-Dress. Doch auch die Partie beim Zweitligaaufsteiger konnte Fürth nicht zu seinen Gunsten entscheiden, sie endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Leitl: Müdigkeit "zum jetztigen Zeitpunkt nicht schlimm"

Trotzdem hat dem Coach "schon vieles sehr gut gefallen". Leitl war "mit der Einstellung und Spielweise zufrieden". Er hat aber auch gesehen, "dass wir nach wie vor sehr müde sind". Das sei jedoch "zum jetzigen Zeitpunkt nicht schlimm".

Trainingspause wegen Hochwasser

Zu Beginn des Trainingslagers war die SpVgg vom Hochwasser in der Region betroffen. Die ersten Einheiten mussten ausfallen, weil die Straßen zum Übungsplatz gesperrt waren. In den nächsten Tagen soll die Vorbereitung aber nicht mehr behindert werden.

Test gegen Hoffenheim für den Liga-Auftakt beim VfB Stuttgart

Am kommenden Samstag (24.7.2021) steht der nächste Test am Tegernsee gegen den Bundesliga-Rivalen TSG 1899 Hoffenheim an. Bis dahin bereitet sich Leitls Elf auf dem Trainingsplatz des USC in Neukirchen am Großvenediger auf den Bundesligaauftakt vor. Der findet am Samstag, den 14. August (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart statt. Zuvor starten die Kleeblätter (7.8.2021, 18.30 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam in die erste Runde im DFB-Pokal gegen den SV Babelsberg.