Bildrechte: picture-alliance/dpa

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

ARD sichert sich DFB-Pokal-Rechte bis 2022

Die Spiele des Fußball-DFB-Pokals bleiben weiter im frei empfangbaren Fernsehen und im Internet. Deutscher Fußball-Bund und ARD einigten sich über einen Vertrag bis zur Saison 2021/22.

Über dieses Thema berichtet: BR24.

Die ARD hat vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) den Zuschlag für den Erwerb audiovisueller Medienrechte an den Spielen des DFB-Pokals ab der Saison 2019/20 bis 2021/22 zur Ausstrahlung im Free-TV erhalten. Wie bisher umfasst die Einigung neben der Live-Übertragung von insgesamt neun Spielen des Pokals der Herren auch umfangreiche Zusammenfassungen von den Spielen der jeweiligen Runden sowie die Rechte am Pokal der Frauen einschließlich der Live-Übertragung des Frauen-Pokal-Finales. Dies ist das Ergebnis eines vom DFB Anfang Februar begonnenen Ausschreibungsverfahrens.

"Der DFB-Pokal passt perfekt zur ARD, die mit ihrer föderalen Struktur diesen Wettbewerb besonders umfassend und attraktiv abbilden kann, mit hochwertigen Live-Übertragungen und Zusammenfassungen im Ersten, in unseren Dritten Programmen und im Hörfunk." Ulrich Wilhelm, ARD-Vorsitzender, Intendant des Bayerischen Rundfunks und Sportrechte-Intendant