BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / SvenSimon | Annegret Hilse / SVEN SIMON
Bildrechte: picture alliance / SvenSimon | Annegret Hilse / SVEN SIMON

Morgenmagazin-Moderator Peter Großmann wird zwei Wochen lang live aus Veitshöchheim zu sehen sein.

Per Mail sharen

    ARD-Morgenmagazin sendet zur EM live aus Veitshöchheim

    Mit Fernsehübertragungen kennt sich das unterfränkische Veitshöchheim gut aus. Doch diesen Sommer wird nicht "Fastnacht in Franken" gefeiert, sondern die Europameisterschaft. Zwei Wochen lang will das ARD-Morgenmagazin live vom Main senden.

    Per Mail sharen
    Von
    • Pirmin Breninek

    Von der Karnevalshochburg Köln in die Heimat der fränkischen Fernsehfastnacht: Zwei Wochen lang will der WDR, der das ARD-Morgenmagazin betreut, den Sport-Teil der Sendung live aus Veitshöchheim zeigen. Anlass dafür ist die Fußball-Europameisterschaft der Männer. Regelmäßig zu EM oder WM zeigt das Morgenmagazin einen verlängerten Sportteil, der nicht aus dem Studio, sondern von einer "Außenstation" übertragen wird.

    Morgenmagazin meldet sich vom Mittelpunkt der EU

    Die Wahl fiel nicht zufällig auf Veitshöchheim, heißt es von Uwe Kirchner, Projektverantwortlicher beim WDR. Zu der besonderen Ehre kommt die Gemeinde, da sich seit dem Brexit im Ortsteil Gadheim der geografische Mittelpunkt der EU befindet. Das würde gut zur Euro 2021 passen, die dieses Mal verteilt auf elf Spielorte in verschiedenen Ländern stattfindet. "Veitshöchheim funktioniert, egal an welchen Orten gespielt wird", sagt Uwe Kirchner. Bis zuletzt stand beispielsweise der Austragungsort in München auf der Kippe. Die UEFA hatte vorgegeben, dass es trotz der Corona-Pandemie keine Geisterspiele bei dem EM-Turnier geben soll und entsprechende Garantien verlangt.

    Analysen der EM-Spiele aus Veitshöchheim

    Das ARD-Morgenmagazin will sich nun in der zweiten und der vierten Woche der EM aus der unterfränkischen Gemeinde am Main melden, also vom 21. bis 25. Juni und vom 5. bis 9. Juli. Mit dabei sind die Moderatoren Peter Großmann und Yared Dibaba. Großmann soll nach Angaben des WDR hauptsächlich für das Sportliche zuständig sein, Dibaba für die fränkische Kultur.

    © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt
    Bildrechte: picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt

    Moderator Yared Dibaba wird in Veitshöchheim während der Europameisterschaft live zu sehen sein.

    Geplant sind sieben Schalten pro Vormittag, die jeweils etwa zehn Minuten dauern sollen. Da das Morgenmagazin abwechselnd eine Woche von der ARD und eine Woche vom ZDF gezeigt wird, wird der WDR in der zweiten und in der vierten EM-Woche senden. In diesen Zeitraum fallen die letzten Gruppen-Spiele und die Halbfinal-Partien. Außerdem wird sich Yared Dibaba bereits am Eröffnungstag der EM drei Mal aus Veitshöchheim melden, heißt es vom WDR. Dabei werde er den Zuschauerinnen und Zuschauern den Ort näherbringen.

    Insgesamt umfasst das Sendeteam nach Angaben des WDR etwa 20 Personen. Die Verantwortlichen würden regelmäßige Corona-Tests organisieren und auf die Einhaltung sämtlicher Hygienevorschriften Wert legen. "Wir freuen uns, dass sich der WDR trotz der Corona-Einschränkungen dazu entschlossen hat", sagt Veitshöchheims Bürgermeister Jürgen Götz.

    EM-Übertragung wegen Corona-Pandemie verschoben

    Bereits im vergangenen Jahr wollte das MOMA für seinen Sport-Block im Innenhof des Veitshöchheimer Rathauses Quartier einlegen. Wegen der beginnenden Corona-Krise wurde die EM jedoch verschoben. 2021 soll sie stattfinden – damit kommt das Sendungsteam nun wirklich nach Veitshöchheim.

    Zu den Fußball-Großereignisse hatte sich der WDR in den vergangenen Jahren immer wieder andere Ortschaften als vorübergehendes Quartier gesucht, die einen Bezug zum Ausrichtungsland hatten. Bei der WM 2014 in Brasilien etwa sendete das MOMA live vom Ostseestand in Schönberg-Brasilien.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!