BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

"Mörderaufgabe" für neuen Würzburg-Coach Trares | BR24

© BR24Sport

Den Trainerposten bei Fußball-Zweitligist Würzburger Kickers übernimmt ab sofort Bernhard Trares. Bei seiner Vorstelung sprach der Ex-Löwe von einer "Mörderaufgabe" beim Tabellenletzten.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Mörderaufgabe" für neuen Würzburg-Coach Trares

Fußball-Zweitligist Würzburger Kickers hat sich von Trainer Marco Antwerpen getrennt. Als Nachfolger wurde der frühere 1860-Spieler Bernhard Trares vorgestellt, der noch an seinem ersten Tag mit der Mannschaft ins Trainingslager aufbrach.

1
Per Mail sharen

Fußball-Zweitligist Würzburger Kickers beendet die Zusammenarbeit mit Trainer Marco Antwerpen. "Der FC Würzburger Kickers hat sich nach zuletzt vier Niederlagen in Folge und nur einem Punkt aus fünf Spielen von seinem Cheftrainer Marco Antwerpen sowie Co-Trainer Kurtulus Öztürk getrennt", teilte der Klub nüchtern mit.

Marco Antwerpen hatte das Traineramt erst Ende September von Aufstiegscoach Michael Schiele übernommen. Schiele, der seit Oktober 2017 Cheftrainer war, musste schon nach drei Spielen - zwei Liga-Niederlagen und dem Pokal-Aus - gehen.

"

Neuer Coach Bernhard Trares lädt gleich ins Trainingslager

Der neue Trainer ist schon im Einsatz. "Ab sofort" übernimmt der 55-jährige Bernhard Trares die Kickers. Dessen erste Amtshandlung noch vor der Vertragsunterschrift: Training. "Würzburg ist eine total reizvolle Aufgabe, auch wenn wir in der Tabelle nicht besonders dastehen", sagte Trares bei seiner Vorstellung.

Und weiter: "Es sind noch 27 Spiele, es ist alles möglich. Wir versuchen der Mannschaft einen neuen Impuls zu geben"!, so der 55-Jährige. Noch am Abend ging es für ihn und seine Spieler nach Bad Mergentheim, wo erst einmal bis Freitag trainiert wird. Das Ziel Klassenerhalt nannte Trares "eine Mörderaufgabe".

Letzte Station: Mannheim

Trares war zuletzt Trainer bei Waldhof Mannheim, trotz Aufstieg in die 3. Liga wurde sein im Juni auslaufender Vertrag dort nicht verlängert. Davor betreute Trares unter anderem den TSV 1860 München und den Hamburger SV jeweils als Co-Trainer, Wormatia Worms und die zweiten Mannschaften des FSV Frankfurt und Schalke 04 als Chefcoach.

Als Spieler war der gebürtige Hesse für Darmstadt 98, Alemannia Aachen, den TSV 1860 München, Werder Bremen, Waldhof Mannheim und den Karlsruher SC aktiv.

Neu im Trainerteams ist Trares' "Co" Benjamin Sachs. Das übrige Trainerteam mit Matthias Lust (Co-Trainer), Philipp Eckart (Co-Trainer), Philipp Kunz (Athletik-Trainer) und Robert Wulnikowski (Torwart-Trainer) wird nicht verändert.

Nichtabstiegsplatz schon sechs Punkte entfernt

Unter Trares' Vorgänger Antwerpen haben die Kickers in fünf Zweitligaspielen nur einen Punkt geholt. Am Wochenende verloren die Unterfranken in einem Kellerduel beim 1. FC Heidenheim deutlich 1:4. Der Rückstand der Würzburger auf den Karlsruher SC, den 1. FC Nürnberg und den FC St. Pauli auf den Plätzen 15, 16 und 17 - und damit auf einen Nichtabstiegsplatz - beträgt nach sieben Spieltagen schon sechs Punkte.