BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Anna Schaffelhuber: Nach der Hochzeit wird die Zukunft geplant | BR24

© BR/Schwarz

Anna Schaffelhuber im BR-Studio

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Anna Schaffelhuber: Nach der Hochzeit wird die Zukunft geplant

Deutschlands beste und erfolgreichste Para-Sportlerin Anna Schaffelhuber lässt ihre sportliche Zukunft offen: Bei einem Redaktionsbesuch im BR sagte die 26-Jährige Monoskifahrerin, sie müsse erst einmal "durchatmen".

Per Mail sharen

Irgendwann hat auch der Leistungssport mal Pause. Vor einer Woche heiratete Schaffelhuber ihren Lebensgefährten. In den nächsten Wochen und Monaten möchte sie nun überlegen, wie es weitergeht. In diesem Sommer möchte sie auf jeden Fall weniger trainieren, mal durchatmen und den Kopf frei kriegen: "Ich bin jetzt seit zwölf Jahren unterwegs, also mein halbes Leben. Ich habe immer in Vier-Jahres-Rhythmen gedacht - von Vancouver nach Sotschi, von Sotschi nach Pyeongchang. Deshalb habe ich mir jetzt bewusst gesagt, dass ich mir den Sommer einmal für mich selber nehme."

© BR Sport

Deutschlands beste und erfolgreichste Para-Sportlerin Anna Schaffelhuber lässt ihre sportliche Zukunft offen: Bei einem Redaktionsbesuch im BR sagte die 26-Jährige, sie müsse erst einmal "durchatmen".

Sportcamp und Referendariat

Ob die Karriere weitergeht, da hält sich die Regensburgerin, die mittlerweile in München lebt, alle Optionen offen. Und es gibt auch andere Pläne neben dem Sport: "Ich habe gerade die Uni fertiggemacht nebenher und gehe im September ins Referendariat." Im Sommer veranstaltet sie dann erstmals auch das "Anna Schaffelhuber Grenzenlos Camp!", bei dem Jugendliche mit und ohne körperlicher Behinderung zwischen 14 und 17 Jahren zusammen Sport und Spaß erleben.

"Grenzen ausloten"

Der Sport lässt sie aber freilich nicht los: Beim Blick in den heimischen Medaillenschrank stellt sich bei Deutschlands bester Para-Sportlerin regelmäßig ein Gefühl der Zufriedenheit ein: "Ja, es ist tatsächlich so, dass ich alles daheim habe, was ich zuhause haben könnte. Das ist ein sehr schönes Gefühl. Ich muss sagen, ich find's momentan total entspannend, weil ich einfach alles riskieren kann. Ich hab alles daheim und kann die Grenzen jetzt einfach noch ausloten."

Siebenmal Paralympisches-, elfmal WM-Gold – Schaffelhuber hat alles erreicht, was sie in ihrem Sport, dem Monoskifahren erreichen kann. Deshalb: Wenn dann wieder der Schnee kommt, mal schauen … in diesen Tagen jedenfalls wirkt Anna Schaffelhuber rundum zufrieden. Es soll ja auch ein Leben nach dem Sport geben…

© BR/Schwarz

Anna Schaffelhuber

BR verlost Plätze für Schaffelhubers Sport-Camp

Jugendliche mit und ohne Handicap über ihren Tellerrand hinaus zusammenzubringen: Das ist das Ziel, mit dem Anna Schaffelhuber das Camp "Grenzenlos" ins Leben gerufen hat. Die Teilnehmer sollen voneinander lernen und gleichzeitig die Möglichkeit haben, gemeinsam Sport zu machen. Auf Leistung kommt es dabei übrigens nicht an. Vielmehr geht es darum, das Selbstbewusstsein zu stärken und möglichst viel auszuprobieren. Jugendlich zwischen vierzehn und siebzehn Jahren mit oder ohne Behinderung können sich für einen der 24 Camp-Plätze bewerben.

Zwei der Plätze verlost das BR-Fitnessmagazin. Anmeldungen zur Verlosung sind per E-Mail unter fitnessmagazin@br.de möglich. Einsendeschluss ist der 2. Juni 2019.