BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© imago images / Panthermedia
Bildrechte: imago images / Panthermedia

Gymnastik im Freien ist weiterhin erlaubt

6
Per Mail sharen

    Amateur- und Breitensport: Lockerungen erstmal vom Tisch

    Die Hoffnung auf Lockerungen im Freizeit- und Amateur-Vereinssport währte nicht lange: Mit den zu erwartenden strikteren Coronarestriktionen bei steigender Inzidenz müssen auch Sportler weiter auf bessere Zeiten warten.

    6
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Die Pandemie ist unerbittlich. Während Vereine und Freizeitsportler auf mehr Lockerungen hofften, die bei den letzten Bund-Länder-Beratungen am 8. März noch in Aussicht gestellt worden waren, ist dies mit dem neuerlichen Anstieg der Inzidenzwerte erstmal wieder vom Tisch.

    Über das Ausbleiben der erhofften Lockerungen zeigte sich am Dienstag auch der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger enttäuscht. "Wir setzen aber weiterhin auf das Prinzip Hoffnung ab dem 12. April." Er wünsche sich, dass die Zahlen sinken und dann könne es die ursprünglich für den 22. März angepeilten Öffnungen bei Außengastronomie, Sport und vielen Bereichen der Kultur ab dem 12. April geben, so Aiwanger.

    Notnagel: Kontaktfreier Sport im Freien

    Es bleibt also erstmal dabei: Lediglich kontaktfreier Individualsport im Freien ist bei bestimmten Inzidenzzahlen erlaubt, die meisten Vereine und Fitnessstudios, die keine Möglichkeit für Outdoortraining haben, müssen sich weiter in Geduld üben.

    Laut BLSV ist "der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten aktuell nur unter freiem Himmel und nur für die genannten Zwecke zulässig. Eine anderweitige Nutzung der Sportstätten (z. B. für Grillabende, etc.) ist derzeit nicht gestattet."

    Konkret heißt das: Bei einer Inzidenz unter 50 ist kontaktfreier Outdoorsport in Gruppen bis maximal zehn Personen oder in Gruppen mit bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt.

    Liegt der Inzidenzwert zwischen 50 und 100, so verkleinert sich die Anzahl der Gruppen auf fünf Personen aus maximal zwei Haushalten.

    Diese Beschränkung gilt auch vom 1. bis 5. April - dann gilt an fünf zusammenhängenden Tagen das Prinzip #WirBleibenZuHause.

    Nicht möglich ist dagegen weiterhin: Sport mit Körperkontakt, Indoorsport sowie die Nutzung von Duschen und Umkleiden in Vereinen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!