Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Althaus springt allen davon - Bob-Fahrer erfolgreich | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© Rundschau

Skispringerin Katharina Althaus aus Oberstdorf ist einer der ganz großen Gewinnerinnen an diesem Wintersport-Wochenende. Innerhalb von 24 Stunden stand sie im französischen Premanon zwei Mal ganz oben auf dem Siegerpodest.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Althaus springt allen davon - Bob-Fahrer erfolgreich

Skispringerin Katharina Althaus aus Oberstdorf dominiert weiter den Weltcup und hat auch den zweiten Wettkampf im französischen Premanon gewonnen. Ebenso formstark sind die deutschen Bobfahrer in Winterberg mit einem Dreifach-Erfolg.

Per Mail sharen

Die 22-Jährige siegte am Sonntag mit 14,1 Punkten Vorsprung vor der norwegischen Olympiasiegerin Maren Lundby und baute ihre Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Althaus sprang auf 85 und 88,5 Meter. Dritte wurde die Japanerin Sara Takanashi. Als zweitbeste deutsche Springerin landete Juliane Seyfarth auf Platz elf. Anna Rupprecht als 14., Carina Vogt auf dem 15. Rang und Ramona Straub als 21. erhielten ebenfalls noch Weltcuppunkte.

Dritter Sieg im fünften Wettkampf

Althaus hat von den bisherigen fünf Einzelspringen der Saison nun drei gewonnen. Am Samstag hatte die Oberstdorferin dank eines überragenden Sprungs im 2. Durchgang Takanashi noch überholt und ihre klasse Form unter Beweis gestellt.

© picture alliance/dpa

Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich ist mit seiner Crew erfolgreich

Bobfahrer räumen ab

Die deutschen Viererbob-Piloten haben indes den zweiten Dreifach-Erfolg nacheinander eingefahren. Diesmal gewann Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich in Winterberg mit seiner in Pyeongchang siegreichen Viererbob-Crew mit 36 Hundertstelsekunden Vorsprung vor dem für Stuttgart startenden Berchtesgadener Johannes Lochner. Friedrich revanchierte sich am Sonntag zugleich für die knappe Niederlage am Samstag gegen seinen Oberbärenburger Vereinskollegen Nico Walther, der das Auftaktrennen in der Königsklasse gewann und diesmal Dritter wurde. Friedrich fuhr mit seiner Olympia-Crew Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis zweimal Start- und Laufbestzeit.

Dreifachsieg auch bei den Rodlerinnen

Die Olympia-Zweite Dajana Eitberger (Ilmenau) hat den nächsten Dreifachsieg der deutschen Rodlerinnen angeführt und damit auch ihre eigene Negativ-Serie beendet. Die 27-Jährige gewann den Weltcup auf der US-Bahn in Lake Placid und verwies Olympiasiegerin Natalie Geisenberger aus Miesbach mit 31 Tausendstelsekunden Vorsprung auf den zweiten Rang. Julia Taubitz (Oberwiesenthal) überzeugte als Dritte.