BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Allgäuerin Brennauer erneut deutsche Straßenradmeisterin | BR24

© Picture alliance/dpa

Lisa Brennauer ist deutsche Straßenradmeisterin.

1
Per Mail sharen

    Allgäuerin Brennauer erneut deutsche Straßenradmeisterin

    Lisa Brennauer aus Kempten hat wie im Vorjahr die deutsche Straßenradmeisterschaft gewonnen. Eine Überraschung gab es beim Rennen der Herren: Marcel Meisen fügte dem hochfavorisierten Bora-hansgrohe-Team aus Straubing eine Niederlage zu.

    1
    Per Mail sharen

    Brennauer hat wie im Vorjahr den Titel gewonnen. Die 32-Jährige siegte auf dem Sachsenring nach 96 Kilometern vor Charlotte Becker und Tanja Erath. Für die Ex-Weltmeisterin war es der insgesamt dritte Meistertitel im Straßenrennen.

    Bei den Herren musste der Raublinger Rennstall sechs Tage vor dem Tour-de-France-Start einen empfindlichen Dämpfer einstecken. bora-Fahrer Pascal Ackermann, der Meister von 2018, musste sich im Sprint nach 168 Kilometern mit dem zweiten Platz begnügen.

    Meisen eigentlich Querfeldeinfahrer

    Dabei ist der 31-Jährige Sieger, Marcel Meisen aus Stolberg, eigentlich im Querfeldeinsport beheimatet, holte sich dort bereits fünf Mal den deutschen Meistertitel - zuletzt Anfang des Jahres. "Ich kenne das Gefühl vom Cross, aber auf der Straße ist das eine andere Hausnummer", sagte Meisen. Dort hatte ihn niemand auf der Rechnung. Nun tritt er die Nachfolge von Maximilian Schachmann an. Der gebürtige Berliner fehlte bei der DM wegen eines Schlüsselbeinbruchs. Dritter bei der Deutschen Meisterschaft wurde Alexander Krieger, ein Teamkollege von Meisen beim Rennstall Alpecin-Fenix.

    Deutsche Meisterschaften unter Corona-Regeln

    Auch weitere Topfahrer wie Tony Martin, John Degenkolb oder Nils Politt hatten auf die Reise nach Sachsen verzichtet. Ursprünglich sollte die DM im Juni in Stuttgart ausgetragen werden. Nach der Absage wegen der Corona-Pandemie sprang wie im Vorjahr der Sachsenring als Ausrichter ein. Die Meisterschaften fanden unter strikten Corona-Regeln statt. Nicht mehr als 1.000 Zuschauer waren zugelassen, die Fahrer mussten außerhalb des Rennens einen Mundschutz tragen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!