Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Abfahrer Dreßen mit sensationellem Sieg beim Weltcup-Auftakt | BR24

© BR

Sensations-Comeback von Thomas Dreßen: Exakt ein Jahr nach seinem schweren Sturz in Beaver Creek fährt der Mittenwalder beim Comeback in der Abfahrt im kanadischen Lake Louise auf Platz eins.

6
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Abfahrer Dreßen mit sensationellem Sieg beim Weltcup-Auftakt

Was für ein Comeback von Thomas Dreßen: Beim Weltcup-Auftakt im kanadischen Lake Louise hat der Skirennläufer sensationell die Abfahrt gewonnen - und das nach einjähriger Verletzungspause.

6
Per Mail sharen
Teilen

Thomas Dreßen hat bei seinem Weltcup-Comeback sein ganz persönliches Ski-Märchen geschrieben und sensationell die Abfahrt von Lake Louise/Kanada gewonnen. Auf den Tag genau ein Jahr nach seinem schlimmen Sturz in Beaver Creek/USA, wo er sich schwer am Knie verletzte und das Kreuzband riss, raste Dreßen völlig überraschend zu seinem dritten Weltcupsieg. Der 26-Jährige aus Mittenwald setzte sich in der ersten Abfahrt der Saison bei traumhaften Bedingungen mit Sonnenschein und Temperaturen von 13 Grad unter Null hauchdünn vor Super-G-Weltmeister Dominik Paris (Italien/+0,02 Sekunden) durch. Dritte wurden zeitgleich die Schweizer Carlo Janka und Beat Feuz (+0,26). Drei Weltcup-Abfahrten wie jetzt Dreßen hat noch kein deutscher Skirennläufer gewonnen.

Die Leistung Dreßens ist umso bemerkenswerter, da er auf den Tag genau ein Jahr zuvor in Beaver Creek stürzte und sich schwer am rechten Knie verletzte. Neben dem Kreuzbandriss waren auch der Innenmeniskus, Außenmeniskus, das Innenband und der Knorpel betroffen sowie die Schulter ausgekugelt. Seither hatte er kein Weltcup-Rennen mehr bestritten. Sein Start in Lake Louise war - auch wegen einer Erkältung - lange unsicher.