BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Kurz vor der Heim-WM in Oberstdorf schleichen sich angesichts dererschwerten Bedingungen Bedenken ein: keine Zuschauer, strikte Hygienekonzepte, der Lockdown besteht weiter. Die Angst, ein Corona-Hotspot zu werden, wächst.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

4.500 Menschen aus 60 Nationen bei Ski WM in Oberstdorf erwartet

Trotz des coronabedingten Zuschauerausschlusses werden in den kommenden Tagen bei der Nordischen Ski-WM rund 4.500 Menschen in Oberstdorf im Allgäu erwartet. Die Veranstalter planen engmaschige Coronatests.

5
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Rund 4.500 Sportler, Funktionäre, Betreuer und Journalisten werden bei der Nordischen Ski-WM (23. Februar bis 7. März) in Oberstdorf erwartet. Dies teilten die Organisatoren der Weltmeisterschaft auf Anfrage mit. 

Erwartet werden 750 Sportlerinnen und Sportler aus über 60 Ländern. In den drei Sportarten Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination werden in 24 Wettbewerben Medaillen vergeben. Oberstdorf ist nach 1987 und 2005 zum dritten Mal Ausrichter der Welttitelkämpfe.

Umfangreiche Coronatests geplant

In Oberstdorf sollen engmaschig PCR- und Antigen-Tests auf das Coronavirus durchgeführt werden. Das Hygienekonzept war bis kurz vor Beginn der Veranstaltung immer wieder nachgeschärft worden. Auch das Hotelpersonal in dem 10.000-Einwohner-Ort direkt an der Grenze zu Österreich soll regelmäßig getestet werden.