Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

3. Liga: Würzburger Kickers holen gegen den KSC einen Punkt | BR24

© BR Sport

Die Würzburger Kickers haben sich gegen den Aufstiegsaspiranten Karlsruher SC in der 3. Liga ein Remis erkämpft. Das Team von Trainer Michael Schiele kam mit etwas Glück zu einem 0:0 und rückte dadurch auf den sechsten Platz vor.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: Würzburger Kickers holen gegen den KSC einen Punkt

Die Würzburger Kickers haben sich gegen den Aufstiegsaspiranten Karlsruher SC in der 3. Liga ein Remis erkämpft. Das Team von Trainer Michael Schiele kam mit etwas Glück zu einem 0:0 und rückte dadurch auf den sechsten Platz vor.

Per Mail sharen

In Würzburg übernahm der KSC zwar die Initiative, erarbeitete sich aber nur wenige hochkarätige Chancen. Die beste in Halbzeit eins vergab Damian Roßbach, der aus fünf Metern am rechten Pfosten vorbeizielte (30.). Nach dem Seitenwechsel scheiterte Drittliga-Rekordtorschütze Anton Fink (134 Tore) zweimal (55./66.).

Würzburgs Verteidiger Peter Kurzweg klärte zudem bei einem Abschluss von Marvin Wanitzek vor der eigenen Torlinie (76.). Kurz vor Schluss ging ein Kopfball des eingewechselten Sercan Sararer an die Latte. Trotz des Remis schoben sich die Badener mit 59 Punkten wieder am SV Wehen Wiesbaden (58) vorbei auf Platz zwei.

Würzburger Kickers - Karlsruher SC 0:0

Würzburg: Bätge - Göbel, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Gnaase (77. Hajtic), Sontheimer (68. Dominic Baumann) - Kaufmann, Skarlatidis - Ademi (80. Breitkreutz), Elva

Trainer: Schiele

Karlsruhe: Uphoff - Thiede, Pisot, Gordon, Roßbach - Stiefler, Wanitzek - Camoglu (87. Sane), Marc Lorenz - Pourie, Fink (77. Sararer)

Trainer: Schwartz

Schiedsrichter: Markus Wollenweber (Mönchengladbach)

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 7.854

Gelbe Karten: Schuppan - Roßbac