BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

3. Liga: Unterhaching verliert gegen Saarbrücken | BR24

© BR

Die SpVgg Unterhaching bleibt das zehnte Spiel in Folge ohne Sieg und verliert mit 0:1 gegen den 1. FC Saarbrücken. Die Hachinger verschlafen die erste Halbzeit und stecken damit immer tiefer im Tabellenkeller.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: Unterhaching verliert gegen Saarbrücken

Die SpVgg Unterhaching bleibt das zehnte Spiel in Folge ohne Sieg und verliert mit 0:1 gegen den 1. FC Saarbrücken. Die Hachinger verschlafen die erste Halbzeit und stecken damit immer tiefer im Tabellenkeller.

1
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Das Tor des Tages für die Gäste erzielte Julian Günther-Schmidt (29.). Unterhaching verschlief die erste Halbzeit und scheiterte dann im zweiten Durchgang an sich selbst. Nach der fünfte Niederlage in Folge und dem zehnten Spiel ohne Dreier steht Unterhaching auf Platz 18 in der 3. Liga - und muss sich ernsthafte sorgen um den Klassenerhalt machen.

Saarbrücken fängt viel besser an

Saarbrücken war im ersten Durchgang in allen Belangen überlegen. Obwohl klare Torchancen nur selten heraussprangen, hätten die Gäste noch höher in Führung gehen können. Erst nach dem Tor von Julian Günther-Schmidt, das aus dem Chaos einer Ecke heraus entstand, schalteten die Saarländer einen Gang zurück und ließen Unterhaching ein wenig besser hereinkommen. Klare Chancen sprangen bei den Oberbayern aber nicht heraus.

Haching drückt, trifft aber nicht

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Hachinger mehr die Initative und das Bild veränderte sich. Felix Göttlicher erzielte den vermeintlichen Ausgleich, sein Tor wurde wegen eines Offensivfouls aber nicht anerkannt. Die Gastgeberdrückten nun und vergaben mehrere hochkarätige Chancen, unter anderem durch Moritz Heinrich (79. und 84.). Der Ausgleich wollte allerdings nicht fallen.

SpVgg Unterhaching - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:1)

Unterhaching: Coppens - Schwabl, Göttlicher, Robert Müller, Dombrowka - Ehlich (60. Hufnagel), Grauschopf (46. Anspach) - Heinrich, Marseiler, Greger - Stroh-Engel. - Trainer: van Lent

Saarbrücken: Batz - Perdedaj, Barylla, Uaferro, Breitenbach - Jänicke (88. Gouras), Kerber, Günther-Schmidt (73. Deville) - Golley (65. Froese), Jacob (88. Bösel), Shipnoski (88. Mendler). - Trainer: Kwasniok

Tor: 0:1 Günther-Schmidt (29.)

Gelbe Karten: Schwabl, Greger

Schiedsrichter: Robin Braun (Wuppertal)