BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

3. Liga: Unterhaching gelingt Befreiungsschlag | BR24

© BR24 Sport

Aufatmen bei der SpVgg Unterhaching: Nach sechs sieglosen Spielen gewinnt das Team von Arie van Lent mit 2:1 gegen Wehen Wiesbaden und verlässt damit die Abstiegsränge.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: Unterhaching gelingt Befreiungsschlag

Aufatmen bei der SpVgg Unterhaching: Nach sechs sieglosen Spielen gewinnt das Team von Arie van Lent mit 2:1 gegen Wehen Wiesbaden und verlässt damit die Abstiegsränge.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die SpVgg Unterhaching verpennte den Start komplett. Das nutzte Maurice Malone aus und brachte Wiesbaden bereits in der zweiten Minute in Führung. Die Hachinger wachten auf und wurden zunehmend besser. In der 20. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich durch Dominik Stroh-Engel. In der 54. Minute gelang Luca Marseiler der Siegtreffer.

Wiesbaden warf bis zum Schluss alles nach vorne, doch immer wieder waren die Hachinger zur Stelle, die selbst mehrfach zum 3:1 hätten kontern können. Es blieb aber beim 2:1-Sieg, wodurch Unterhaching mit Zuversicht zum Nachholspiel am Mittwoch gegen Halle reisen kann. Unterhaching belegt nun mit 13 Punkten den 15. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt allerdings nur einen Punkt.

SpVgg Unterhaching - SV Wehen Wiesbaden 2:1 (1:1)

SpVgg Unterhaching: Mantl - Schwabl, R. Müller, Göttlicher, Dombrowka - Anspach, Stierlin, Grauschopf, Marseiler (89. Mashigo) - Hasenhüttl (82. A. Fuchs), Stroh-Engel (72. Heinrich)

SV Wehen Wiesbaden: Boss - Kuhn (87. Ajani), Mockenhaupt, Carstens, M. Niemeyer - Chato, Medic - Schwede (69. Guthörl), Malone, G. Korte - P. Tietz (69. Hollerbach)

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (Stuttgart)

Tore: 0:1 Malone (3.), 1:1 Stroh-Engel (21.), 2:1 Marseiler (55.)

Gelbe Karten: Schwabl (3), Göttlicher (1), Anspach (1), Heinrich (2) / G. Korte (2), Mockenhaupt (2), Malone (2), M. Niemeyer (1)