BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Türkgücü München gewinnt bei der SpVgg Unterhaching mit 2:0 (1:0). Während die Münchner sicher auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen, behält Unterhaching die Rote Laterne und rückt immer näher in Richtung Abstieg.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: Türkgücü verpasst Haching nächsten Rückschlag

Türkgücü München gewinnt bei der SpVgg Unterhaching mit 2:0 (1:0). Während die Münchner sicher auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen, behält Unterhaching die Rote Laterne und rückt immer näher in Richtung Abstieg.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Tore in einer umkämpften Partie erzielten die Gäste durch Boubacar Barry (2.) und der eingewechselte Furkan Kircicek (89.). Türkgücü steht mit dem Sieg sicher im Tabellenmittelfeld auf Rang neun. Wesentlich dramatischer ist die Lage bei den Hachingern, die am Tabellenende allmählich den Anschluss an das rettende Ufer verlieren: Auf Nicht-Abstiegsplatz 16 sind es jetzt schon sieben Punkte bei fünf ausstehenden Spielen.

Haching verschläft Start

Das erste Gegentor mussten die Hachinger bereits in der zweiten Minute hinnehmen und brauchten auch im Anschluss noch eine geraume Zeit, um selbst ins Spiel zu finden. Bis dahin gab Türkgücü den Ton an und machte die Partie. Dabei wurde es besonders über die rechte Seite und den agilen Fischer immer wieder gefährlich. Mit der Torchance durch Hasenhüttl in der 26. änderte sich das Spiel-Panorama etwas und die van Lent-Elf wurde stärker - allerdings ohne zu treffen.

Entscheidender Pass gelingt nicht

Ähnlich das Bild in der zweiten Halbzeit. Unterhaching war bemüht, aber der entscheidende Pass fehlte. Türkgücü verwaltete den Vorsprung tiefstehend und schlug kurz vor Schluss noch einmal zu. Die Münchner waren an diesem Tag die abgezocktere Mannschaft.

SpVgg Unterhaching - Türkgücü München 0:2 (0:1)

Unterhaching: Coppens - Schwabl, Göttlicher, Greger, Turtschan - Robert Müller (77. Stroh-Engel) - Fuchs (62. Stierlin), Heinrich, Anspach (62. Seidel) - Hasenhüttl (46. Ehlich), Hain. - Trainer: van Lent

Türkgücü München: Vollath - Kilian Fischer (76. Park), Sorge, Kusic, Jakob - Erhardt, Gorzel (62. Tosun) - Barry, Sebastian Maier (62. Berzel), Sijaric (55. Niemann) - Lucas Röser (76. Kircicek). - Trainer: Dayat

Tore: 0:1 Barry (2.), 0:2 Kircicek (89.)

Gelbe Karten: Hasenhüttl, Seidel, Heinrich - Erhardt, Kusic

Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma)