BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

1860 München unterliegt im Traditionsduell Rostock | BR24

© BR Sport

Der TSV 1860 München verliert in einem sehenswerten Spiel gegen Hansa Rostock mit 1:2 (0:2). Erst in der zweiten Halbzeit finden die Löwen in die Spur - und sind weiter auf der Suche nach Konstanz.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

1860 München unterliegt im Traditionsduell Rostock

Der TSV 1860 München verliert in einem sehenswerten Spiel gegen Hansa Rostock mit 1:2 (0:2). Erst in der zweiten Halbzeit finden die Löwen in die Spur - und sind weiter auf der Suche nach Konstanz.

Per Mail sharen
Teilen

Nach zuletzt zwei Siegen in der Liga nun also wieder eine Niederlage: Die Münchner rutschen damit auf Platz 12 ab und müssen den Blick wieder nach unten richten. Rostock dagegen zieht an den Sechzigern vorbei auf Platz acht.

Blitzstart für Rostock

Rostock erwischte einen Blitzstart und ging früh durch Pascal Breier (4.) in Führung. 1860 war um eine Antwort bemüht und hatte durchaus seine Chancen durch Sascha Mölders (16. und 32.) und Nico Karger (37.). Doch gefährlicher und zielstrebiger waren die Rostocker, die zunächst ein Abseitstor durch Merveille Biankadi (25.) erzielten, das knapp nicht zählte. Dann belohnten sie sich nach einem Konter wie aus dem Schulbuch kurz vor dem Pausenpfiff: Cebio Soukou (42.) traf zum 2:0.

Mölders mit Anschlusstreffer

Nach der Pause waren die Löwen überlegen und kamen durch eine Einzelaktion von Sascha Mölders, der Hansa-Torwart Ioannis Gelios umkurvte, in der 72. Minute zum Anschlusstreffer. Rostock hatte kurz später vom Elfmeterpunkt die Chancen zur Vorentscheidung, doch Keeper Marco Hiller parierte gegen Breier und hielt seine Mannschaft im Spiel. Allerdings kamen die Sechziger in einer hektischen Schlussphase nicht mehr zwingend vors Tor und hatten Glück, als ein Freistoß von Marcel Hilßner am Pfosten landete.

1860 München - Hansa Rostock 1:2 (0:2)

München: Hiller - Wein, Mauersberger (46. Paul), Felix Weber, Steinhart - Bekiroglu, Simon Lorenz - Lex, Ziereis (55. Owusu), Karger - Mölders. - Trainer: Bierofka

Rostock: Gelios - Ahlschwede, Hüsing, Riedel, Rieble - Öztürk (66. Bülow), Wannenwetsch - Soukou (73. Hilßner) , Biankadi, Scherff - Breier (85. Pepic). - Trainer: Härtel

Tore: 0:1 Breier (4.), 0:2 Soukou (42.), 1:2 Mölders (72.)

Besonderes Vorkommnis: Breier scheitert mit Foulelfmeter an Hiller (77.)

Gelbe Karten: Wein - Wannenwetsch, Riedel, Gelios

Schiedsrichter: Tobias Reichel (Stuttgart)

Zuschauer: 15.000