Enttäuschte Spieler der SpVgg Bayreuth

Bildrechte: imago images/Peter Kolb
  • Artikel mit Video-Inhalten
> Sport >

3. Liga: SpVgg Bayreuth erlebt Heim-Debakel gegen Saarbrücken

3. Liga: SpVgg Bayreuth erlebt Heim-Debakel gegen Saarbrücken

Die SpVgg Bayreuth musste am 8. Spieltag der 3. Liga einer herbe Heimniederlage hinnehmen. Der Aufsteiger verlor gegen den 1. FC Saarbrücken mit 0:6 und steckt weiter tief im Tabellenkeller fest.

Nichts war es mit dem zweiten Heimsieg für die SpVgg Bayreuth: Bereits zur Halbzeit lagen die Oberfranken gegen den 1. FC Saarbrücken mit 0:3 zurück, am Ende setzte es eine deftige 0:6-Klatsche gegen den Aufstiegskandidaten.

Spiel schon zur Halbzeit entschieden

In den ersten 15 Minuten waren die Hausherren noch gut im Spiel - teils sogar die aktivere Mannschaft. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Gäste aus dem Saarland aber besser ins Spiel. Mit einem Doppelpack brachte Sebastian Jacob (21. und 35. Spielminute) den 1. FC Saarbücken in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Boné Uaferro (44.) auf 3:0.

Bayreuths Torwart Kolbe mit Slapstick-Einlage

Bayreuth bemühte sich um den Ehrentreffer, aber die Tore schoss Saarbrücken. In der 51. Minute klingelte es erneut im Bayreuther Tor - Marvin Cuni mit dem 4:0 für die Gäste. Nur wenig später machte Jacob seinen Dreierpack perfekt. Bei dem Tor darf er sich auch bei Sebastian Kolbe bedanken: Der Torwart konnte eigentlich den Ball unter sich begraben, doch der Ball flutschte ihm aus den Fingern und direkt vor die Füße von Jacob. Kurz vor Schluss traf Biada zum 6:0-Endstand.

Nur vier Zähler und vier Tore aus acht Spielen für Bayreuth - die Oberfranken rutschen auf den vorletzten Platz ab. Am Sonntag könnten sie sogar die Rote Laterne von Erzgebirge Aue (drei Punkte) übernehmen, wenn die Sachsen im Spiel gegen den FSV Zwickau punkten.